Porsche: Ein elektrisches „Hypercar“ kommt nicht vor 2025

Porsche Taycan Front

Es gab bei Porsche wohl mal den Plan für ein neues „Hypercar“, welches als Plug-In-Hybrid auf den Markt hätte kommen können. Diese Woche gab Oliver Blume aber bekannt, dass dieses Projekt keine Priorität hat. Ein Hypercar von Porsche sei geplant, allerdings wird das nicht vor 2025 passieren, so der Porsche-Chef.

Der Grund ist simpel: Man möchte sich jetzt erst darauf konzentrieren, dass das Portfolio von Porsche elektrisch wird. Das kommende Hypercar soll dann auch rein elektrisch sein, allerdings mit einer neuen Akkutechnologie, in die man derzeit investiert. Und weil das dauert und teuer ist, wird es nicht vor 2025 passieren.

Porsche Taycan Header

Porsche Taycan

Die Frage ist nun, ab wann ein Sportwagen ein Hypercar ist. Ich würde behaupten, dass ein voll ausgestatteter Porsche Taycan Turbo S für über 200.000 Euro vielen ausreicht und diese Zielgruppe durchaus anspricht. Wobei der Taycan selbst zu sehr Massenmarkt ist, da Porsche durchaus viele Einheiten davon verkauft.

Der auf 150 Einheiten limitierte Automobili Pininfarina mit 1900 PS ist so ein klassisches Hypercar, aber ich kann verstehen, dass das keine Priorität für Porsche hat. Diese Modelle sind gut für das Image und haben sicher auch eine sehr hohe Gewinnmarge, aber Porsche will erst den „Massenmarkt“ in Angriff nehmen.

Pendant zum Porsche Macan: Audi Q6 e-tron für 2022 bestätigt

Audi Etron Sportback Header

Audi und Porsche arbeiten mit Blick auf die Elektromobilität häufig zusammen, das jüngste Beispiel ist der Audi e-tron GT, der die gleiche Basis (J1-Plattform) wie der Porsche Taycan nutzt. Beim Audi Q4 e-tron (wird im April gezeigt) nutzt Audi den…18. März 2021 JETZT LESEN →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).

Um das Kommentarsystem nutzen zu können, musst du dem Einsatz von Cookies zustimmen.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.