• Porsche Taycan: Interieur offiziell enthüllt

    Porsche Taycan Interieur3

    Willkommen im Pre-Marketing der IAA-Phase, in der die Autohersteller langsam die Details der kommenden Modelle enthüllen. Für Porsche wird die IAA ein sehr wichtiger Auftritt, denn mit dem Taycan präsentiert man das erste Elektroauto.

    Porsche Taycan mit viel Displayfläche

    Diese Woche haben wir schon einen Blick ins Innenleben bekommen und Porsche hat mitgeteilt, dass man Apple Music direkt und ohne Verbindung zum Handy streamen kann. Heute hat man das komplette Interieur des Taycan enthüllt.

    Porsche Taycan Interieur1

    Das neue Interieur von Porsche wird komplett digital und man setzt voll auf große Displays und die Touchbedienung. Laut Porsche stand das Motto „Weniger ist mehr“ im Fokus bei der Entwicklung, aber ganz ehrlich: Vier Displays? Sowas muss man sich natürlich mal live anschauen, es wirkt aber etwas überladen.

    Das Kombiinstrument besteht aus einem gebogenen, 16,8 Zoll großen Bildschirm, wobei das jetzt natürlich recht viel klingt, aber das Display ist sehr breit und dafür nicht so hoch. Hier hat man die Wahl zwischen vier Modi, so Porsche:

    • Im klassischen Modus (Powermeter) werden die Porsche-typischen Rundinstrumente zitiert. Diese Darstellungsform gewährleistet durch eine klare Informationsgliederung eine schnelle Ablesbarkeit. Ein Powermeter ersetzt den Drehzahlmesser im mittleren Rundinstrument.
    • Der Karten-Modus (Map) ersetzt den zentralen Powermeter durch einen Kartenausschnitt.
    • Im Vollkarten-Modus (Full Map) wird bewusst auf die Rundinstrumente verzichtet. Stattdessen kann eine vollflächige Navigationskarte dargestellt werden.
    • Die Ansicht „reduziert“ (Pure) beschränkt sich auf die wesentlichen, fahrrelevanten Informationen wie Geschwindigkeit, Verkehrszeichen und Navigationshinweise über einen reduzierten Pfeil.

    An den Rändern des Bildschirms befinden sich zudem kleine Touch-Bedienfelder zur Steuerung der Licht- und Fahrwerkfunktionen, Porsche setzt also nicht nur bei den Displays auf Touch. Das Infotainment-Display bietet 10,9 Zoll und das zweite Display für den Beifahrer ist optional (kostet also extra).

    Taycan mit „Hey Porsche“ bedienen

    Gewisse Dinge lassen sich übrigens auch über eine Spracheingabe steuern, man muss dazu „Hey Porsche“ und den entsprechenden Befehl nennen.

    Das Display in der Mitte ist 8,4 Zoll und besitzt ein haptisches Feedback, hier kann man zum Beispiel die Klimaanlage steuern. Über die Handschrift kann man außerdem Adressen eingeben. Im Fond gibt es übrigens noch ein weiteres 5,9 Zoll großes Touch-Bedienfeld mit haptischem Feedback.

    Porsche Taycan Interieur2

    Mehr dazu

    Beitrag teilen


    Hinterlasse deine Meinung
    Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.
  • Weitere Neuigkeiten Alle News aufrufen →