Porsche, Vodafone und Here arbeiten an Echtzeit-Warnsystem

Porsche Vodafone Here

Der Automobilhersteller Porsche, der Netzbetreiber Vodafone und der Kartendienst Here haben heute verkündet, dass sie eine Partnerschaft eingegangen sind. Man möchte zusammen an einem Echtzeit-Warnsystem für die Zukunft arbeiten.

Es ist noch unsicher, ob das Projekt am Ende zu einem finalen Produkt führen wird, aber das streben die drei Unternehmen an. Gemeinsam möchte man die Zahl der Verkehrsunfälle im Alltag reduzieren und das Projekt wird im Vodafone 5G Mobility Lab in Aldenhoven getestet – Basis dafür ist nämlich auch der 5G-Standard.

Dabei geht es vor allem um Gefahrensituationen, die für die Insassen nicht oder schwer einsehbar sind, zum Beispiel weil die Sicht durch vorausfahrende Fahrzeuge versperrt ist. Von Kamera- und Sensorsystemen mittels künstlicher Intelligenz er-fasst und mit hochpräziser Karten- und Positionierungstechnologie genau lokalisiert, sollen die ermittelten Daten künftig direkt am Rande der Straße, im Multi-access Edge Computing (MEC), verarbeitet und ausgewertet werden. Im Anschluss werden sie in Form von dezidierten Warnhinweisen über die Mobilfunk-Technik 5G und einem intelligenten MQTT Message Broker verzögerungsfrei an die nachfolgenden Verkehrsteilnehmer übermittelt.

Porsche liefert einen angepassten Taycan für den Alltagstest, Vodafone das 5G-Netz und Here das HD-Kartenmaterial. Aktuell ist das eine Machbarkeitsstudie und wenn es gut läuft, dann wird man den Test auf weitere Standorte ausweiten. Ich bin mal gespannt, ob man noch andere Hersteller und Netzbetreiber ins Boot holt.

Mercedes-Benz EQS: Das Elektroauto mit der besten Reichweite

Mercedes Benz Eqs Front Header

Als Mercedes-Benz den EQS präsentierte, da warb man vor allem mit einem Wert: 770 km Reichweite nach WLTP-Standard. Doch Tesla legte schon ein paar Monate vorher vor und kündigte ein neues Tesla Model S mit 880 km Reichweite an. Mercedes…28. Juni 2021 JETZT LESEN →


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.