• Qualcomm will iPhone-Verkaufsverbot im ganzen deutschen Einzelhandel

    Apple Iphone 8 Red Unboxing7

    Gestern wurde bekannt, dass Apple zwei iPhone-Modelle aus den eigenen Stores entfernen wird. Einmal das iPhone 7 (Plus) und dann noch das iPhone 8 (Plus). Die Geräte verletzten Patente von Qualcomm und ein Landgericht in München hat zu Gunsten von Qualcomm entschieden.

    Bei der Umsetzung vom Verkaufsverbot herrscht nun Uneinigkeit, denn Apple gab recht schnell bekannt, dass man die iPhones aus den eigenen Stores entfernt. Doch Qualcomm reicht das nicht – nicht nur die lokalen Stores sind davon betroffen, es geht um den kompletten Einzelhandel.

    Apple gab aber im gleichen Atemzug an, dass alle iPhones wie gewohnt weiter bei Resellern gekauft werden können, online bietet man sie ebenfalls noch an. Qualcomm stimmt da nicht zu, denn theoretisch heißt es:

    The court also granted Qualcomm’s request for an accounting of the details associated with all sales, including revenues and profits of the accused devices in Germany and a recall and destruction of all accused devices from all retailers in Germany.

    Qualcomm möchte also auch Einblick in die Geschäftszahlen und theoretisch darf man auch alle betroffenen iPhones einziehen lassen. Sofern man die Sicherheitsleistung bezahlt hat (668 Millionen Euro). Das ist noch nicht passiert, soll aber laut Qualcomm bald abgeschlossen sein.

    Heißt am Ende: Qualcomm zahlt tatsächlich und will alle betroffenen iPhones in Deutschland verbieten lassen. Die ganz neuen Modelle, sprich XS und XR, sind davon übrigens nicht betroffen. Nur das iPhone 7 (Plus), iPhone 8 (Plus) und auch das iPhone X, was ja im Einzelhandel weiter verkauft wird.

    Qualcomm wird es kaum ausreichen, dass Apple zwei ältere Modelle nur für kurze Zeit aus den eigenen Stores in Deutschland entfernt (es gibt 15 bei uns), dort werden sicher auch einige verkauft, aber keine so großen Mengen wie im Einzelhandel, sprich bei MediaMarkt, Netzbetreibern und Co.

    Da deutet sich noch ein langer Rechtsstreit zwischen den beiden Herstellern an, wir halten euch über die Entwicklung weiter auf dem Laufenden.

    via heise

    Mehr dazu

    Beitrag teilen


    Hinterlasse deine Meinung
    Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.
  • Weitere Kurzmeldungen Alle Kurzmeldungen aufrufen →