Realme will schon bald in Europa angreifen

Realme Logo Header

Der europäische Markt bekommt bald einen neuen Smartphone-Anbieter, nämlich Realme. Bisher war man eher in Indien und asiatischen Länder vertreten, doch der Plan lautet, dass man noch im ersten Halbjahr in Europa durchstarten möchte. Der US-Markt steht für 2019 ebenfalls auf der Agenda.

Realme war ursprünglich eine Untermarke von Oppo, die übrigens noch gar nicht so alt (4. Mai 2018) ist. Vor allem in Indien konnte man in nur kurzer Zeit eine ordentliche Anzahl an Geräten verkaufen und in weniger als einem Jahr den dritten Platz ergattern. Nun steht die Expansion der Marke „Realme” an.

Realme: BBK Electronics mit vierter Marke

Der Fokus von Realme liegt auf jungen Personen und einem auffälligen Design, der Preis ist hingegen niedrig gehalten. Das Unternehmen möchte schnell wachsen und vermutlich pulvert BBK Electronics da derzeit viel Geld in Realme, um auch mit dieser neuen Marke recht zügig Marktanteile erobern zu können.

Es erinnert mich ein bisschen an OnePlus, nur dass OnePlus in der absoluten Oberklasse startete und Realme eher in der gehobenen Mittelklasse und auch im Einsteigerbereich. Auf der globalen Webseite des Unternehmens könnt ihr euch einen Überblick verschaffen, wir werden nun auch öfter darüber berichten.

Im Sommer habe ich Realme bereits in meinem Beitrag über OnePlus und BBK Electronics erwähnt und die folgende Grafik war dort auch zu sehen:

Bbk Electronics Oppo Oneplus Vivo Realme

Mehr dazu


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).