Renault: Nur noch Elektroautos und leichte Nutzfahrzeuge in China

Renault Kze China

Renault hat diese Woche eine neue Strategie für den Markt in China angekündigt: Man trennt sich von den Benzinern und konzentriert sich auf Elektroautos. Neben den E-Modellen will man außerdem weiterhin leichte Nutzfahrzeuge anbieten.

Um die leichten Nutzfahrzeuge kümmert sich Renault Brilliance Jinbei Automotive (RBJAC) in China, dort will man das Portfolio bis 2023 um 5 neue Kernmodelle ausbauen. Außerdem gibt es Pläne, diese Autos auch zu exportieren.

Der Markt für leichte Nutzfahrzeuge ist laut Renault mit über 3 Millionen verkauften Einheiten im letzten Jahr sehr attraktiv, doch auch der Markt für Elektroautos ist immer wichtiger. China war 2019 der größte Markt für Elektroautos weltweit.

Man geht davon aus, dass bis 2030 der Anteil der Elektroautos knapp 25 Prozent in China betragen wird und Renault möchte da ganz vorne mit dabei sein. Aktuell verkauft Renault den City K-ZE in China, dieser wird ab 2021 bei uns als Dacia auf den Markt kommen. Renault hofft, dass man mit dieser neue Strategie in China wachsen kann, man möchte dort „ein neues Kapitel“ öffnen.

Morphoz: Renault zeigt Elektroauto der Zukunft

Renault Morphoz Header

Renault hatte bereits im Vorfeld der Automesse in Genf angekündigt, dass man dort ein Konzeptauto namens „Morphoz“ zeigen möchte. Die Messe wurde abgesagt, aber das Auto wollte man trotzdem vorstellen. Der Renault Morphoz soll einen Blick auf die Zukunft des…2. März 2020 JETZT LESEN →

Teilen


Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an.