Rimac hat „ambitionierte Wachstumspläne“ für Elektromobilität

Rimac Header

Rimac konnte sich in einer neuen Finanzierungsrunde wieder 500 Millionen Euro sichern, zu den Investoren gehörten SoftBank, Goldman Sachs und auch aktuelle Investoren wie Porsche und InvestIndustrial haben sich wieder finanziell beteiligt.

Mate Rimac behält weiterhin den größten Anteil, gefolgt von Porsche und Hyundai. Rimac hat sich seit 2018 weiterentwickelt und nicht nur das Hypercar Nevera auf den Markt gebracht und die Partnerschaft mit Bugatti besiegelt, man wird auch zu einem großen Hersteller für die Elektromobilität und beliefert viele andere Marken.

Rimac möchte ordentlich wachsen

Der Fokus von Rimac liegt dabei, wie beim eigenen Elektroauto, auf Highend und Performance, daher konnte man auch schon sehr früh das Interesse von Porsche wecken, die weiterhin an Rimac glauben, aber eine unabhängige Marke wollen.

Für die Zukunft hat man „sehr ambitionierte Wachstumspläne“, so Mate Rimac. Die Rimac Group soll schnell wachsen und man wird viele neue Positionen besetzen und Geschäftszweige eröffnen. Rimac wird auch ganz neue Bereiche erobern.

Rimac ist ein sehr interessantes Unternehmen der Elektromobilität, welches nicht so viel Beachtung bekommt, da es eine recht kleine Zielgruppe anspricht. Mit dem Nevera baut man zwar das schnellste Serienauto auf dem Markt, aber das können sich eben nur wenige Menschen leisten (der Preis liegt bei etwa 2 Millionen Euro).

Ich kann euch an dieser Stelle aber den noch recht frischen Podcast bei OMR empfehlen, in dem Mate Rimac und Porsche-CFO Lutz Meschke zu Besuch waren.

Android Automotive: Volvo nutzt Unreal Engine für bessere Grafik

Volvo Android Automotive Unreal Engine Preview

Die Unreal Engine von Epic Games dürfte so ziemlich jedem Spieler etwas sagen und selbst wenn ihr keine Hardcore-Gamer seid, habt ihr sicher schon davon gehört und seid hier und da damit in Berührung gekommen. Allerdings noch nicht im Auto.…1. Juni 2022 JETZT LESEN →


Fehler melden1 Kommentar

Bitte bleibe freundlich.

  1. Gast 🍀

    Danke für den Podcast Tipp. Hat sich allein für die richtige Aussprache des Namens gelohnt… Hatte das vorher immer Rimak ausgesprochen.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.