• RTL plant mehr Inhalte in UHD HDR

    Rtl Logo Header

    RTL plant mehr Inhalte in UHD HDR. Diese bieten eine Auflösung von 3840 x 2160 Pixeln und einen erhöhten Farbraum sowie Kontrastumfang. Das mag für viele inhaltlich nicht interessant sein, zeigt aber erstmal, dass es möglich ist.

    Das ist durchaus als Wink mit dem Zaunpfahl in Richtung der ÖR-Sender gemeint, die uns leider weiterhin mit schwachem 720p versorgen.

    RTL zeichnet das Finale der Castingshow „Das Supertalent“ am 22. Dezember 2018 in UHD HDR auf. Im kommenden Jahr sollen zudem die vier Liveshows von „Deutschland sucht den Superstar“ in UHD HDR produziert werden.

    Man setzt bei der Ausstrahlung der Unterhaltungsshows auf die beiden HDR-Standards HDR10 (non-linear) sowie HLG (linear).

    Neben HD+ ist auch die Deutsche Telekom mit ihrem Angebot Magenta TV Verbreitungspartner für die UHD-Inhalte. Die hochauflösenden Inhalte werden dann bei „RTL UHD“ zu sehen sein.

    Die Mediengruppe RTL Deutschland bietet bereits der Formel 1, Fußball, „Sankt Maik“ sowie das DSDS-Finale 2018 in UHD HDR an.

    Mehr dazu

    Beitrag teilen


    Hinterlasse deine Meinung
    Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.
  • Weitere Kurzmeldungen Alle Kurzmeldungen aufrufen →