RTL startet Entertainment-Angebot unter einer Marke in neuem Design

Rtl 2021

RTL startet ab heute sein Entertainment-Angebot unter einer Marke in neuem Design. Auch baut man die hauseigenen Dienste etwas um.

Das Kölner Medienunternehmen harmonisiert ab sofort seine gesamte Markenarchitektur und firmiert nun als RTL Deutschland. Das Streaminganbot TVNOW wird außerdem im November in RTL+ umbenannt. Ein neuer zentraler Digital Hub unter der Adresse RTL.com soll der Einstieg zu den digitalen Angeboten sein und bündelt Programm, News und Unternehmensnachrichten.

Zugleich präsentiert sich RTL in einem neuen Design – inklusive neuem Multi-Color-Logo. Aus Anlass des überarbeiteten Erscheinungsbilds startet RTL auch eine größere Marketingkampagne unter dem Motto „#united“.

Die Veränderungen bei RTL im Einzelnen

RTL hat per Pressemeldung die aktuellen Veränderungen zusammengefasst, und zwar wie folgt:

  • Fünf RTL-Sender mit neuem Markenauftritt – aus RTLplus wird RTLup
    Ab heute präsentieren sich mit RTL Television der Marktführer der privaten Fernsehsender sowie die Pay-TV-Sender RTL Crime, RTL Passion und RTL Living dem Publikum im neuen, einheitlichen On-Air-Design. Zeitgleich wird RTLplus in RTLup umbenannt und erstrahlt ebenfalls im neuen Design. Alle Sender im Markenkosmos RTL haben als Keyvisual das neue Muti-Color-Logo, das sich farblich dem jeweiligen gezeigten Inhalt anpasst und damit die Vielfalt der Inhalte, Geschichten und Menschen bei RTL widerspiegelt. Im nächsten Schritt sollen auch die RTL-Radiosender einen neuen Markenauftritt erhalten.
  • Neuer Digital Hub RTL.com als Eintrittstor in die gesamte Entertainment-Welt
    Ein weiteres zentrales Element der plattformübergreifenden Vereinfachung der Markenarchitektur ist der neue Digital Hub: Unter RTL.com bündelt das Unternehmen alle Angebote unter einer Domain. Der Hub ist das Tor in die Entertainment-Welt von RTL und bietet den Usern bereits auf der Startseite die gesamte Vielfalt des Unterhaltungs- und Informationsangebots, die größten Events, das komplette Streamingangebot und alle Unternehmensnews. Ein wichtiger Bestandteil des Digital Hubs ist das digitale News- und General Interest-Angebot RTL.de, das ab sofort ebenfalls im neuen RTL-Design erscheint und in RTL News (RTL.com/news) umbenannt wird. Einen weiteren Schwerpunkt des Hubs bilden die Inhalte des mit über zwei Millionen Abonnenten führenden deutschen Streaming-Dienstes TVNOW, der am 3. November 2021 in RTL+ umbenannt und sukzessive um neue Inhalte und Features erweitert wird. Zudem werden die Unternehmensauftritte von RTL Group und RTL Deutschland zu einer gemeinsamen Corporate-Welt zusammengeführt. Der neue Digital Hub ist ab sofort für alle User unterwww.rtl.com erreichbar.
  • Mediengruppe RTL firmiert unter RTL Deutschland
    Aus der Mediengruppe RTL Deutschland wird RTL Deutschland. Auch auf Unternehmensebene sind die Farben des neuen Logos individualisierbar, um verschiedene Partnerschaften und Themen in unterschiedlichen Kontexten herauszustellen. Die Mitarbeiter:innen können ihr persönliches RTL-Logo in ihren Lieblingsfarben kreieren. Zur RTL Deutschland-Familie gehören auch erfolgreiche Marken wie VOX, ntv oder NITRO, die auch weiterhin als eigenständige Marken auftreten.
  • Aufmerksamkeitsstarke Imagekampagne auf allen Plattformen und Kanälen
    Der neue Markenauftritt wird von einer breit angelegten Kommunikationsoffensive begleitet, die mit lebens- und farbenfrohen Motiven das neue Design präsentiert und verschiedene inhaltliche Schwerpunkte setzt, von Entertainment über Vielfalt bis zu Journalismus. Die Kampagne läuft bis ins kommende Jahr und wird in verschiedenen Flights mit einem zweistelligen Millionen-Euro-Bruttovolumen über alle Kanäle und Plattformen ausgespielt.

Apple bringt Fitness+ nach Deutschland

Apple Fitness Plus

Apple präsentierte im Rahmen der großen Dienste-Offensive letztes Jahr auch Fitness+. Das ist ein kostenpflichtiger Fitness-Dienst für daheim, der 10 Dollar pro Monat kostet. Der neue Dienst wurde speziell für die Apple Watch entwickelt. Es gibt hier also mehrere Trainingsmodi…15. September 2021 JETZT LESEN →


Fehler melden3 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Philipp sagt:

    Die Farbpalette spricht mich an. Finde ich gelungen. Schau dennoch seit Ewigkeiten kein TV mehr :D

  2. DeziByte sagt:

    Als ich das Hauptlogo das erste Mal sah, dachte ich nur, ach du heilige Sch….ande. Aber das jetzt zu sehende Gesamtbild ergibt einen Sinn und gefällt mir. Ich hätte nur erwartet, dass man bei einem solchen Rundumschlag auch den neuen RTL+ Namen gleich mit ändert. Jetzt nur noch etwas am Programm feilen. ;)

  3. Cress sagt:

    Wir sich das Logo jetzt "ständig" ändern bzw. gibt es jetzt Variationen? Finde ich persönlich für eine Marke merkwürdig, allerdings verbinden vielleicht auch nicht viele die Marke mit den Farben, sondern dem Schriftzug "RTL"

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.