• Samsung Galaxy Fold: Hunderte Android-Apps bereits angepasst

    Samsung Galaxy Fold Header

    Samsung wird in ein paar Tagen das Galaxy Fold in Deutschland verkaufen und es ist das erste Smartphone mit einem faltbaren Display. Wir haben es uns übrigens auf der IFA 2019 kurz anschauen können, das Video dazu findet ihr unten.

    Samsung Galaxy Fold: Angepasste Apps zum Start

    Jetzt hat Samsung bekannt gegeben, dass es zum Start „hunderte“ Apps geben wird, die bereits für das neue Erlebnis angepasst wurden. Man nennt leider nicht alle Apps, aber spricht von „Amazon Prime Video, App in the Air, Facebook, iHeartMedia, Microsoft, Spotify, Twitter, VSCO und vielen mehr“.

    Diese Apps werden das neue 7,3 Zoll große Display nutzen und Samsung kann zum Start mit ein paar Klassikern wie Facebook und Spotify werben. Außerdem gibt es dann auch noch die Basics von Samsung (es sei denn man zählt diese hier mit dazu). Weitere Apps sollen in Zukunft noch folgen.

    Wir werden es in ein paar Tagen erfahren, denn ich bin mir fast sicher, dass es auch Testgeräte geben wird (nicht für uns übrigens). 2100 Euro möchte Samsung für das Galaxy Fold haben, der Verkauf startet am 18. September.

    Samsung Galaxy Fold Hands-On

    Beitrag teilen


    Hinterlasse deine Meinung
    Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.
  • Weitere Neuigkeiten Alle News aufrufen →