• Samsung Galaxy S10: Fingerabdrucksensor mit 3D-Druck ausgetrickst

    Samsung Galaxy S10 Plus Unboxing5

    Es sieht so aus, als ob ein 3D-Druck ausreicht, um den Fingerabdrucksensor im Samsung Galaxy S10 auszutricksen. Ein Nutzer namens „darkshark“ hat seinen entsprechenden Vorgang auf Imgur dokumentiert. Es ist jedoch die erste Meldung, daher müssen wir eventuell noch weitere Berichte abwarten. Doch wenn es kein Fake ist, dann lässt sich der Sensor austricksen.

    Alles, was man benötigt, ist ein Fingerabdruck von einer Person. Dann scannt man diesen, bearbeitet ihn in Photoshop und druckt ihn mit einem 3D-Drucker aus. Einen 3D-Drucker hat jetzt nicht unbedingt jeder daheim, aber es ist in der heutigen Zeit auch nicht mehr schwer einen solchen zu besorgen.

    Der Gesichtsscanner lässt sich kinderleicht mit einem Foto austricksen, wir haben das ja bereits selbst demonstriert. Nun wissen wir, wie man den Ultraschall-Sensor umgehen kann. Kein Grund zur Panik, denn dieser Vorgang ist etwas umständlicher als ein Foto, aber ein 3D-Gesichtsscanner scheint sicherer zu sein. Und einen solchen besitzt das Samsung Galaxy S10 nicht.

    Aber wie gesagt, ich würde hier gerne noch weitere Meldungen abwarten, denn anonyme Quellen von Imgur sind nicht immer die zuverlässigsten Quellen.

    Mehr dazu

    Beitrag teilen


    Hinterlasse deine Meinung
    Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.
  • Weitere Neuigkeiten Alle News aufrufen →