Samsung Galaxy S8: Sicherheitslücke und weniger Android-Updates

Das Samsung Galaxy S8 machte am Wochenende die Runde in den Medien, da ein Beitrag im Spiegel über eine Sicherheitslücke bei den Modellen (Galaxy S8 und S8+) berichtete. Das Samsung Galaxy Note 8 sei ebenfalls davon betroffen.

Entdeckt wurde die Lücke von Jiska Classen, einer Sicherheitsforscherin. Den Geräten fehlt demnach ein Sicherheitsmechanismus, der für eine sichere und verschlüsselte Verbindung bei Bluetooth sorgt. Samsung hat diese Lücke bereits bestätigt und auch schon ein entsprechendes Android-Update angekündigt.

Samsung Galaxy S8: Ein Android-Update pro Quartal

Das soll laut Samsung in den kommenden Tagen verteilt werden. Passend dazu ist vielleicht noch ganz interessant, dass die S8-Modelle bei den Sicherheitsupdates von Samsung mittlerweile bei „Quarterly Security Updates“ gelistet werden.

Es wird nun also weiterhin Sicherheitsupdates für Android geben, sie kommen aber seltener. Es ist nur ein bisschen ironisch, dass diese Meldung ausgerechnet jetzt die Runde macht, wo gerade eine schwere Sicherheitslücke entdeckt wurde.

Das mit den Sicherheitsupdates kommt übrigens nicht überraschend, immerhin sind mittlerweile schon das S9, S10 und nun auch das S20 auf dem Markt. So viele Updates wird es also nicht mehr geben, bevor ganz Schluss ist. Wir werden euch natürlich informieren, wenn das Update für die Sicherheitslücke da ist.

Samsung Galaxy Buds X deuten sich an

Samsung Galaxy Buds Header

Samsung präsentierte mit dem S20-Lineup auch eine neue Version von den Galaxy Buds, allerdings gab es „nur“ ein Plus-Modell. In den letzten Wochen hat sich dann angedeutet, dass Samsung an einem„richtigen“ Upgrade arbeitet. Samsung Galaxy Buds X im Herbst? Intern…27. April 2020 JETZT LESEN →

Teilen


Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an.