Samsung Pay: Gemeinschaftskonten können hinterlegt werden

Samsung Pay Header

Seit knapp einem Jahr können Kunden hierzulande mit Samsung Pay mobil bezahlen. Mit dem aktuellen App-Update erweitert Samsung seine Bezahllösung um ein neues Feature.

Mit der Möglichkeit, zukünftig Gemeinschaftskonten zu hinterlegen, öffnet das Unternehmen sein Angebot für mehr Nutzergruppen. Mit dem App-Update vom heutigen 6. September 2021 ist es erstmals möglich, Samsung Pay in Deutschland mit einem Gemeinschaftskonto zu nutzen.

Partner und Familien, die sich ein Konto teilen, können Samsung Pay nun mit dem gemeinsamen Konto registrieren und mit ihren jeweiligen Smartphones oder Smartwatches verknüpfen. Das Update bringt laut Samsung außerdem ein „verbessertes Nutzungserlebnis bei der Registrierung“ mit sich.

Für diejenigen, die Samsung Pay bereits mit unterschiedlichen Konten nutzen, gibt es auch eine Lösung: Über den Chat, E-Mail oder Telefon will der Samsung-Kundenservice beim Wechsel des hinterlegten Verrechnungskontos auf das Gemeinschaftskonto helfen.

Splitpay mit Null-Prozent-Finanzierung für Aktionen

Mit der Funktion „Splitpay“ lassen sich ausgewählte Transaktionen seit dem Update über 100 Euro Einkaufswert in Ratenzahlungen zu „null Prozent Zinsen“ umwandeln (Bonität vorausgesetzt).

Hierzu bezahlen Kunden ihren Einkauf zunächst wie gewohnt vollständig über Samsung Pay. Mit einem Klick in der App werden alle Transaktionen angezeigt, die für eine Null-Prozent-Finanzierung infrage kommen. Diese Transaktionen werden mit einem weiteren Klick in bis zu 24 Monatsraten zu null Prozent Zinsen umgewandelt.

Mobilfunktarif: Mein Wechsel von Penny Mobil zu fraenk

Fraenk Sim Header

Es war mal wieder an der Zeit meinen Mobilfunktarif zu wechseln. Aktuelle Tarifanpassungen haben das für mich lohnenswert gemacht. Ich war seit 2019 Mobilfunkkunde bei Penny Mobil. Meinen Weg dorthin hatte ich damals detailliert beschrieben. Auch im Alltag war ich…6. September 2021 JETZT LESEN →


Fehler melden5 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. jonas sagt:

    Inmer noch ein No Go mit Schufaeintrag

    1. René Hesse sagt:

      Nur für Kunden mit einer „Splitpay-Kreditlinie“ soweit ich weiß https://www.mobiflip.de/shortnews/samsung-pay-schufa/

      1. Michael sagt:

        geht auch ohne Splitpay-Kreditlinie, der Schönheitsfehler ist allerdings das die automatisch bei der Beantragung mit ausgewählt ist, man kann sie aber einfach formlos per Email kündigen, da kommt dann nach ca. 1 Tag eine Kündigungsbestätigung, die Schufa Einträge kommen erst wenn man diese Kreditlinie haben möchte und nicht innerhalb 20 Tage nicht aktiv wird und widerspricht.

        Ich selbst habe einfach die Kreditlinie gleich nach der Beantragung widersprochen und es gab keinen Eintrag…

  2. Tobias sagt:

    Ich muss eine Frage stellen. Ich hatte mir die Watch 4 Classic gekauft und will eigentlich die 100 € Cashback noch von Samsung haben. Es heißt, die bekommt man nur mit einem SamsungPay Konto. Dieses gibt es wieder nur in Zusammenspiel mit der Solarisbank bzw. dessen Kreditcard. Hat schonmal einer von euch ein Konto bei der Solarisbank eröffnen können ? Ich hab alles probiert, aber da kommt man nicht ran. Ich habe selbst die Solarisbank angeschrieben und die haben mich zu Samsung verwiesen.

    Mit welcher Kreditkarte nutzt ihr Samsung Pay, wenn überhaupt ?

    1. Andreas Epp sagt:

      Das ganze ist nicht so kompliziert. Man muss einfach über die Samsung Pay-App sein normales Girkonto registrieren. Im Hintergrund erhälst du dann quasi eine virtuelle Kreditkarte von Samsung. Und dahinter steckt dann wierrum die Solarisbank. Aber um all das musst du dir keine Gedanken machen. Da es sich letztenendes um eine neue Kreditkarte handelt (aber nur virtuell, man erhält keine echte physische Karte), wird auch die Schufa abefragt. Dies stört manche. Mich nicht, ich haber nur darauf gewartet, dass endlich Gemeinschaftskonten verwendet werden können. Fazit: Normales Konto über die App bei Samsung Pay hinterlegen und sich um sonst nichts Gedanken machen :-)

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.