Skoda würde gerne Elektroautos für andere VW-Marken bauen

Skoda Enyaq Coupe Grill Header

Skoda würde gerne ein „Elektro Hub“ für die Volkswagen AG in Europa werden, die derzeit 6 Gigafabriken plant. Eine davon könnte bei Skoda in Tschechien entstehen, so Michael Oeljeklaus gegenüber Autocar. Man möchte aber nicht nur Akkus für die VW-Gruppe produzieren, sondern womöglich auch kommende Elektroautos.

Bisher wird in Mladá Boleslav nur der Skoda Enyaq produziert, allerdings ist es auch nicht ungewöhnlich, dass die Werke markenübergreifend produzieren. In Zwickau werden zum Beispiel nicht nur der VW ID.3 oder VW ID.4 produziert, man baut dort auch andere MEB-Modelle wie den Cupra Born oder sogar den Audi Q4 e-tron.

Seat/Cupra werden in Zukunft die kompakten Elektroautos der Marke in Spanien produzieren, da geht es ab 2025 mit einer Weiterentwicklung der MEB-Plattform los. Es ist noch unklar, welche Modelle bei Skoda in Tschechien landen könnten. Die Marke hofft aber, dass das Land ein wichtiger Standort für die Volkswagen AG wird.

VW ID.1 als kompaktes Elektroauto für 2025 geplant

Vw Id Volkswagen Konzept Header

Volkswagen arbeitet derzeit an einer neuen Version der MEB-Plattform, die wir vom ID.3 oder ID.4 kennen. Sie soll für Elektroautos entwickelt werden, die kompakter als ein Golf sind. Das Projekt liegt derzeit in den Händen von Seat und Cupra. Ein…26. Mai 2022 JETZT LESEN →


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.