Snapdragon: Huawei darf Chips bei Qualcomm kaufen

Huawei P40 Pro Plus Front

Es hat sich bereits angedeutet und wie Reuters nun exklusiv berichtet, hat die US-Regierung eine Lizenz für Qualcomm ausgestellt, damit sie wieder mit Huawei arbeiten dürfen. Huawei darf nun also wieder Snapdragon-Chips kaufen.

Doch warum ist das so wichtig? Die US-Regierung holte vor ein paar Monaten zum Tiefschlag aus und sorgte dafür, dass TSMC keine Kirin-Chips mehr für Huawei produzieren darf. Aktuell hat man genug Chips und Huawei sagt nicht, wie viele man gehortet hat, aber irgendwann 2021 dürfte der Vorrat zur Neige gehen.

Huawei darf nur 4G-Produkte nutzen

Das Ende der Google-Apps kann man mit eigener Software umgehen, doch ohne Kirin-Chips wäre die Sache irgendwann kritisch geworden. Nun scheint es eine Lösung zu geben, doch die Sache hat auch einen großen Haken. Qualcomm hat bestätigt, dass man nur 4G-Produkte (man sagt nicht welche) verkaufen darf.

Sollte sich Huawei also für einen Snapdragon-Chip im kommenden Flaggschiff für 2021 entscheiden, dann wird man dieses ohne 5G bewerben müssen. Sowas kann man sich eigentlich nicht bei Huawei vorstellen, immerhin ist man das größte Unternehmen, wenn es Netzwerkzubehör für den aktuellen 5G-Ausbau geht.

USA pushen US-Unternehmen im freien Markt

Diese Entscheidung zeigt auch, wie sinnfrei das Vorgehen der US-Regierung ist und wie willkürlich man in den freien Markt eingreift. Man kann über China und die Regierung denken, was man möchte (ich sehe jede Diktatur kritisch), aber damit greift die US-Regierung in den freien Markt ein und pusht ein US-Unternehmen.

Qualcomm profitiert von diesem Vorgehen, ohne etwas machen zu müssen. Huawei ist nun eigentlich gezwungen die Chips bei Qualcomm einzukaufen.

Man stelle sich mal vor, dass Europa irgendwie verhindern würde, dass Ford eine eigene Plattform für Autos nutzen kann und das US-Unternehmen dazu zwingt, dass man eine solche bei Volkswagen einkauft. Sowas geht nicht und ich hoffe, dass dieser ganze Kindergarten nach dem Ende der Trump-Regierung aufhört.

Huawei will Honor wohl für 15 Milliarden Dollar verkaufen

Huawei P40 Pro Plus Front

Anfang Oktober gab es die erste Meldung, dass sich Huawei vermutlich von Honor trennen wird. Huawei dementierte das zwar, aber es folgte zeitnah eine weitere Meldung. In beiden Fällen stammten die Informationen von zuverlässigen Quellen. Nun berichtet Reuters, dass Huawei…10. November 2020 JETZT LESEN →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.