Star Trek verlässt Netflix: Paramount+ startet 2022 in Deutschland

Star Trek Discovery

Die Partnerschaft zwischen ViacomCBS und Netflix ist beendet, so Deadline. Das bedeutet, dass die Inhalte in Zukunft bei Paramount+ zu sehen sein werden, einem neuen Streamingdienst. Und dieser soll ab 2022 auch in Deutschland starten.

Was ist mit Star Trek: Discovery?

So, werden sich jetzt einige denken, was ist denn nun mit der 4. Staffel von Star Trek: Discovery, die morgen starten wird? Nun, es hat einen Grund, dass wir sie nicht in den November-Highlights von Netflix gesehen haben – ihr ahnt es schon.

Diese Staffel wird dann direkt bei Paramount+ zu sehen sein, vermutlich auch, um direkt eine Serie zu haben, die Kunden anlockt. Wann das sein wird, ist bisher aber noch nicht bekannt. So fördert man dann eben auch wieder illegale Downloads.

Noch kein Datum für Paramount+

Also, kommendes Jahr werden wir neben Netflix, Amazon Prime Video, Disney+, Apple TV+ und Co. auch noch Paramount+ in Deutschland bekommen und wer die Inhalte aus dem Star Trek Universum sehen möchte, der benötigt dort ein Abo.

Was wird das kosten? Das ist noch unklar, es ist allerdings auch noch ein Deal mit Sky geplant. Ein Datum haben wir bisher nicht, aber wir halten euch da auf dem Laufenden. Funfact: Netflix hat die Serie hier sogar Netflix Original vermarktet.

Disney+ wächst nicht mehr so schnell

Disney Plus Auf Panasonic Tvs

Die Streamingdienste haben mit der Pandemie einen Push bekommen, mit dem sie nicht gerechnet haben. Und für Disney kam das sehr gelegen, denn Disney+ war noch neu und konnte zum Start ins neue Jahr sogar die 100 Millionen knacken. Netflix…11. November 2021 JETZT LESEN →


Fehler melden13 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Sebastian

    Die Filmindustrie macht wieder die gleichen Fehler. Fragmentierung ist in den seltensten Fällen gut. Wer leistet sich bitte als einzelner 4-5 Streaming-Abos?! Im nächsten Moment regt man sich dann wieder über Account-Sharing auf.

  2. Roman

    Ich habe bereits wieder als waschechter Pirat ins Meer gestochen.

    1. elknipso

      Absolut nachvollziehbar, und an der aktuellen Entwicklung sind die Rechteinhaber zu 100 Prozent selbst schuld.

      So dumm muss man erst mal sein, sich wieder ein Problem ins Haus zu holen das man gerade erst erfolgreich beseitigt hat.

    2. Felix

      Haha. Verständlich. Noch reicht mir Netflix, Amazon Prime, Disney+ und (dank kostenlosem Abo) Apple TV+ aus. Aber es fehlen mittlerweile schon hier und da Inhalte, das nervt.

    3. Sebastian

      Finde ich persönlich falsch. Warum macht man das? Weil man es kann oder um mitreden zu können? Ich denke, dass es die größte Strafe für den Content Creator ist wenn sein Produkt einfach keine Reichweite hat.

  3. Christian

    Dann wird das halt nicht mehr weiter geschaut.
    Langsam wird mir das echt zu blöde.

  4. geldregiertdiewelt

    Alter, was eine Schei*e.
    VPN läuft eh seit langem, und die ersten offiziellen Berichte, dass Piraterie wegen dem Mist zunimmt, gibts halt auch. Aber nein, lieber einen eigenen Service machen, den KEINER wollte…(reine Annahme)

  5. Heinert

    Ja ne, noch nen Dienst buche ich nicht. Dann muss ich wieder auf See.

  6. ChrisH

    Na dann habe ich ja keinen Grund mehr Netflix neben Amazon Video und Disney + zu halten

  7. Matthew

    "A pirates life for me!"

  8. Markus Meyer

    Es sollte ein Paket geben das man Bucht, sagen wir Mal für 40€ im Monat und dafür hat man alle Streaminganbieter….

    Könnte mir vorstellen das dies durch die Telekom / Magenta kommen könnte, Sie versuchen ja gerade mehr Anbieter unter ihrer Plattform zusammen zu bekommen.

  9. Felix

    Paramount+ floppt hoffentlich komplett und die Inhalte landen wieder bei anderen Anbietern. Das nervt, ich zahle nicht für noch ein Abo.

  10. Dirk Gromer

    Man man was ein noobmove! Schon wieder ein neuer Dienst? NEIN so nicht – dann aber wieder wie früher. Dann aber hinterher nicht wieder rumheulen wenn man sich so bedient. Daumen runter!

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.