Superlist: Wunderlist-Gründer plant neue App

Superlist Header

Als Wunderlist von Microsoft übernommen wurde, da waren viele enttäuscht. Und als bekannt wurde, dass Wunderlist eingestellt wird und Microsoft dafür lieber die eigene ToDo-App pushen möchte, wurde das kritisiert. Microsoft hat die App zwar verbessert, aber das hat lange gedauert und viele wollten nicht wechseln.

Superlist soll Wunderlist ablösen

Ende 2019 gab es dann ein Ablaufdatum für Wunderlist und ab morgen wird die App eingestellt. Passend zum Ende von Wunderlist, gab Christian Reber nun aber bekannt, dass es eine neue App geben wird, die sich Superlist nennt. Er tritt also ab sofort als Konkurrent gegen Microsoft an und versucht es erneut.

Details stehen noch aus, interessierte Nutzer können sich aber mit ihrer Mail auf der offiziellen Webseite eintragen lassen. Wir werden das Projekt verfolgen und euch auf dem Laufenden halten. Superlist wird es aber definitiv nicht so leicht wie Wunderlist haben, denn der ToDo-App-Markt ist gewachsen.

Slack: Microsoft Teams ist kein Konkurrent

Slack Logo Header

Stewart Butterfield, CEO von Slack, gab diese Woche an, dass Microsoft Teams kein direkter Konkurrent für Slack sei. Außerdem sei das Wachstum von Teams nicht so beeindruckend, da es Microsoft eng mit anderen Diensten verknüpft hat. So zumindest die öffentliche…3. Mai 2020 JETZT LESEN →

Teilen


Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an.