Telekom überarbeitet eigenes Branding

Telekom Liquid Design

Die Telekom hat heute bekannt gegeben, dass man das Branding überarbeitet hat und von nun an auf ein „Liquid Brand Design“ setzt. Damit will man sich „fit für die Zukunft“ machen und hat das Branding für die Digitalisierung optimiert.

Konkret bedeutet das, dass die eigene Schriftart (TeleNeo), das T-Logo und die Farbe „Magenta“ in den Fokus bei der Vermarktung rücken. Laut Telekom wird das neue Branding seit Juni weltweit nach und nach in allen Märkten eingeführt.

In der heutigen Pressemitteilung hat die Telekom direkt noch ein Bild geteilt, das ein paar Beispiele wie Verpackung, Werbeplakat oder die Beleuchtung der Allianz Arena zeigt. So stellt sich die Telekom also das „Liquid Brand Design“ vor:

Telekom Branding Neu

Telekom: Mehr Kapazität an 5.300 Mobilfunk-Standorten

Telekom 1

Wie die Telekom aktuell verkündet hat, wurden im zweiten Quartal 2020 deutschlandweit zusätzliche LTE-Kapazitäten an 5.300 Standorten realisiert. Knapp 4.700 dieser Standorte funken außerdem zusätzlich mit 5G. Im Schnitt hat die Telekom nach eigenen Angaben an rund 60 Standorten pro…7. September 2020 JETZT LESEN →


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.