Telekom schließt zahlreiche Shops

Deutsche Telekom Logo Header

Wie die Telekom heute verkündet hat, stellt das Unternehmen den Privatkunden-Vertrieb in Deutschland neu auf. Zahlreiche Telekom Shops werden daher geschlossen.

Hintergrund sei laut Telekom eine starke Veränderung von Markt und Kundenverhalten durch Digitalisierung und „Online-Boom“. Die Kundenfrequenz im stationären Einzelhandel und die Anzahl attraktiver Konsumschwerpunkte sei generell rückläufig, gleichzeitig steige der Online-Umsatz, so die Telekom.

Aus den angeführten Gründen legt das Unternehmen nun ein Transformationsprogramm auf, das bis Ende des Jahres 2021 umgesetzt werden soll.

Die Maßnahmen umfassen im Wesentlichen folgende Punkte:

  • Schließung von 99 der derzeit 504 Telekom Shops bis Jahresende 2021
  • Anpassung der Vertriebsregionen von 6 auf 4
  • Investition in erlebnisorientierten Ladenbau, regionales Marketing und Events, sowie lokalen Service
  • Konzentration auf loyale und markenstarke Partner
  • Neuaufstellung des Internet-Vertriebs
  • Kanalübergreifende Bündelung der zentralen Einheiten

Im Rahmen der Neuausrichtung des Telekom-Privatkunden-Vertriebs in Deutschland soll die Zahl der Stellen sozialverträglich reduziert werden. Betriebsbedingte Beendigungskündigungen sind laut Telekom demnach ausgeschlossen.

Trotz der Reduzierung der Telekom Shops sollen künftig 86 Prozent der Kunden einen Telekom Shop in weniger als 20 Kilometern erreichen können.

Telekom Logo Header
Telekom Prepaid: Neue Tarife sind offiziell23. Januar 2020 JETZT LESEN →

Teilen


Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an.