Tesla erhöht Preis für FSD-Paket in den USA

Tesla Model 3 2021 Lenkrad

Elon Musk hat sich am Wochenende über Twitter gemeldet und verlauten lassen, dass der Preis für das FSD-Paket in den USA steigt. Ab dem 17. Januar zahlt man dann 12.000 Dollar für das komplette FSD-Paket.

Die Rede ist vom FSD-Paket, also dem „Full-Self-Driving-Package“, was bei uns als „Volles Potenzial für autonomes Fahren“ bekannt ist. Es gibt mittlerweile mehrere Stufen, in diesem Fall ist vom Komplettpaket die Rede.

Preis für FSD-Paket wird weiter steigen

Die Idee ist, dass man am Ende autonom fahren kann, wenn man das gebucht hat und der Preis wird immer weiter ansteigen, bis die Software „fertig“ ist. Es ist aber noch unklar, wann das bei Tesla möglich sein wird.

Der Preisanstieg gilt übrigens noch nicht für Europa, aber dieser folgt hier sicher noch. Und weil das Paket mittlerweile sehr teuer ist und das viele nicht mehr direkt buchen, wird es auch als Abo-Modell angeboten.


Fehler melden1 Kommentar

Bitte bleibe freundlich.

  1. iZerf

    Mit steigendem Preis, wird die Akzeptanz wohl immer weiter abnehmen.
    Zumal das volle Potenzial bei uns in Deutschland ja gar nicht genutzt werden kann.
    Ich würde das nicht buchen/bestellen.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.