• Tesla Network: Details zum Sharing-Dienst gibt es am 22. April

    Tesla plant ein Event im April, auf dem man die Pläne für autonomes Fahren mit den eigenen Elektroautos präsentieren möchte. Es war eigentlich für den 19. April geplant, doch wurde nun auf dem 22. April verschoben. Das Event ist für die Investoren gedacht, allerdings wird man es auch live im Netz übertragen.

    Auf dem Event wird man außerdem auch über das sogenannte „Tesla Network“ sprechen. Das ist ein Sharing-Dienst, den Tesla schon lange plant. Damit soll es irgendwann möglich sein, dass man sein Auto auch anderen Fahrern anbieten können wird. Das Auto soll einem in Zukunft quasi auch Geld einbringen.

    Bekannt wurde das nun dank eines Tweets, auf den Elon Musk reagierte. Das Model 3 besitzt eine Kamera, die auf den Innenraum gerichtet, derzeit aber noch deaktiviert ist. Man hat es schon vermutet, aber sie ist für den kommenden Dienst gedacht. Teslas werden mit Blick auf die Zukunft gebaut.

    Die Software muss noch fertiggestellt werden, aber die Idee ist, dass die Kamera dann aufzeichnet, was jemand mit eurem Auto macht. Falls er es also beschädigt, dann könnt ihr das überprüfen. Nette Idee, aber meiner Meinung nach nicht so optimal für die Privatsphäre. Kann man sich dann als Besitzer in Zukunft alles anschauen, was die Person mit dem Auto gemacht hat?

    Da gibt es noch einige offene Fragen. Mal schauen, welche Antworten uns Tesla am 22. April liefern wird, wir werden das Event jedenfalls genau verfolgen.

    Mehr dazu

    Beitrag teilen


    Hinterlasse deine Meinung
    Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.
  • Weitere Neuigkeiten Alle News aufrufen →