Tesla: Autopilot bekommt Software-Update

Tesla Model 3 Front

Tesla hat damit begonnen ein Software-Update für das Model 3, Model S und Co. auszuliefern, welches den Autopiloten verbessert. Ist der Autopilot aktiv, dann wird nun darauf geachtet, wie schnell die Autos um einen herum fahren.

Registriert das Auto, dass andere Autos eventuell langsamer werden, dann passt Tesla die Geschwindigkeit ebenfalls an und reduziert diese womöglich. Damit will man sich dem Verkehr anpassen. Falls ihr das ignorieren wollt und die von euch eingestellte Geschwindigkeit beibehalten werden soll, kann man das tun, in dem man kurz das Pedal drückt, dann fährt das Auto wie gewohnt weiter.

When your vehicle is moving at a significantly faster speed than vehicles in neighboring lanes, Autopilot now automatically reduces your driving speed. This is helpful in heavy traffic situations or when there is a long line of vehicles merging into a different lane or exiting onto an off-ramp.

Die zweite Optimierung betrifft den Spurwechsel, der nun flüssiger stattfinden soll. Erkennt der Autopilot, dass die benachbarte Spur frei ist, dann wird der Wechsel schneller eingeleitet. Ich habe das in den letzten Tagen öfter getestet und fand es tatsächlich etwas „ruckartig“, wie das Model 3 die Spur wechselt. Falls ihr das auch bemerkt habt, mit dem Update wird das vielleicht besser.

Tesla: Autopilot erkennt Stoppschild

Als letzten Punkt warnt euch das Auto nun vor einem Stoppschild. Es hält nicht an und ihr müsst weiterhin aktiv und wachsam bleiben, aber sie werden erkannt und es gibt eine Warnung. Ein weiterer Schritt auf dem Weg zum autonomen Fahren, welches die Elektroautos von Tesla besser für den Stadtverkehr machen soll.

Momentan liegt der Fokus vom Autopiloten in erster Linie auf der Autobahn und Landstraßen, da aber bald testweise autonomes Fahren verteilt werden soll, muss man noch die Schwachpunkte ausmerzen. Version 2019.40.2 wird ab sofort für alle Nutzer verteilt und sollte nach und nach als Update angeboten werden.

Porsche: Beeindruckt vom Tesla-Update

Tesla Model 3 Header

Tesla verteilt seit einigen Wochen ein Update für die eigene Flotte und Version 10 ist das bisher größte Update, welches es für die Elektroautos gab. Ihr habt es vielleicht mitbekommen, es brachte auch Dinge wie Netflix oder YouTube mit. Tesla:…4. Dezember 2019 JETZT LESEN →

Mehr dazu

Teilen


Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an.