Tesla will Zahlen in Deutschland verdoppeln

Tesla Model 3 Spoiler Performance Header

Tesla hat sich in Grünheide niedergelassen und sieht Deutschland als wichtigen Markt in Europa an. Im Gespräch mit der Automobilwoche hat ein Manager von Tesla verraten, dass man die Zahl der Auslieferungen stark steigern möchte.

Tesla plant 80.000 Einheiten für 2022 ein

Das Ziel für 2022 könnte bei 80.000 Einheiten liegen, sofern die Lieferketten das mitmachen, was aber sportlich ist, denn im Spätsommer lag man noch bei unter 30.000 Einheiten. Das würde einen Push von über 50.000 Einheiten im Herbst und Winter bedeuten, was ein ambitioniertes Ziel ist. Sicher sei es nicht, aber möglich.

Das ist möglich, allerdings abhängig vom Output der Giga Berlin für Deutschland sowie der Zulieferung aus Shanghai.

Tesla setzt also auch auf die eigenen Modelle aus Deutschland und da steigert man sich derzeit Woche für Woche. Außerdem kommen bald das neue Tesla Model S und Model X und beim Tesla Model Y gibt es eine neue Basisversion (aus China).

Tesla Model Y 2022 Header

80.000 Einheiten in diesem Jahr und sogar über 150.000 Einheiten kommendes Jahr wären aber eine Ansage. Damit würde man vor BMW landen, dem aktuell größten Premium-Hersteller in Deutschland. Und das sogar noch rein elektrisch.

Abwarten. Tesla ist gut darin, wenn es um ambitionierte Ziele geht und setzt sich diese gerne besonders hoch. Doch die aktuelle Weltlage und die steigenden Kosten dürften dafür sorgen, dass sich viele jetzt vielleicht doch kein neues Auto kaufen.

Porsche plant Taycan 2 und Elektro-Panamera für 2027

Porsche Taycan Gts Rot

Porsche arbeitet ab sofort an einer neuen SSP Sport-Plattform für den VW-Konzern und entwickelt natürlich auch eigene Modelle. Laut Autocar werden zwei Elektro-Limousinen den Anfang machen, darunter ist auch ein komplett neuer Taycan. Der aktuelle Porsche Taycan nutzt die J1-Plattform…19. September 2022 JETZT LESEN →


Fehler melden2 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. René H. 🎖

    Massiver Konjunktureinbruch und entsprechend Kaufzurückhaltung in China, da wird wohl einiges von der sehr hohen Produktionskapazität in Shanghai übrig bleiben. Klar, dass man dann versuchen wird, andere Märkte zu überschwemmen. Wenn das logistisch klappt.

    1. René H. 🎖

      Nicht, dass einige Model-3-Besteller, die schon ein Jahr warten, nun doch ihr Fahrzeug bekommen…

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.