Tesla: YouTube- und Netflix-App kommen

Tesla Model 3 Header

Tesla hat bereits im Rahmen der E3 bestätigt, dass es eine YouTube-App für das eigene Infotainmentsystem geben wird. Nun hat Elon Musk erneut getwittert, dass man eine eigene YouTube-App für die Tesla-Modelle veröffentlichen möchte und diese von einer Netflix-App begleitet wird. Wann ist aber noch unklar.

Tesla: Videos (noch) nicht für die Fahrt gedacht

Die beiden Apps sind aber nicht dafür gedacht, dass man sich bei der Fahrt seine Lieblingsserie anschaut, sondern sie funktionieren nur, wenn das Auto steht. Die Idee ist, dass man beim Laden des Autos ein YouTube-Video schauen kann.

Sobald die Behörden selbstfahrende Autos zulassen, will Tesla die Apps auch bei der Fahrt (im autonomen Modus) aktivieren. Das dürfte aber noch ein paar Jahre dauern, der Fokus liegt momentan wie gesagt darauf, dass Tesla den Nutzern die Wartezeit an der Ladesäule ein bisschen angenehmer machen möchte.

Die meisten werden vermutlich sowieso auf dem Smartphone surfen oder sich irgendwie ablenken wollen. So kann man beispielsweise das Tablet daheim lassen und das 15 Zoll große Display des Tesla Model 3 für Videos nutzen.

Tesla Model 3 Dispaly Header

Mehr dazu


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).