• The Developers Union: Entwickler wollen bessere App Store Konditionen von Apple

    Das Beste Aus 2017 Apple App Store Header

    Kurz vor der WWDC 2018 (4. Juni) haben sich mehrere Entwickler zusammengetan und die „The Developers Union“ gegründet. Dort fordern sie bessere Bedingungen von Apple im App Store (via).

    Im Grunde wollen die Entwickler zwei Dinge:

    • Die Option für eine kostenlose Testphase bei einer App
    • Eine „vernünftige“ Aufteilung der App-Store-Einnahmen

    Testphasen sind derzeit nur bei Apps mit Abo-Modell möglich, die Entwickler wollen diese jedoch auch für Apps ohne so ein Modell.

    Was sie sich bei einer vernünftigen Aufteilung der Einnahmen vorstellen sagen sie aber nicht. Aktuell verlangt Apple 30 Prozent vom Verkaufspreis. Es sei den bei langjährigen Abos, da sind es dann ab dem zweiten Jahr nur noch 15 Prozent. Davon wird Apple aber kaum abrücken, es ist eine wichtige Einnahmequelle.

    Prominente Unterstützer hätte man in diesem Bereich.

    Außerdem will man weitere „Entwickler-freundliche“ Veränderungen, doch das Ziel von 20.000 Unterstützern bis zur WWDC 2018 ist unrealistisch. Probleme, die man verstehen kann, die jedoch nur die Entwickler selbst betreffen. Als normaler Nutzer wird man da kaum aktiv.

    Mehr dazu

    Beitrag teilen


    Hinterlasse deine Meinung
    Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.
  • Weitere Kurzmeldungen Alle Kurzmeldungen aufrufen →