Threema kündigt Multi-Device-Unterstützung an

Threema Logo 1600px

Beim Messenger Threema hat man aktuell eine Multi-Device-Unterstützung offiziell angekündigt. Bis sie verfügbar ist, dauert es aber noch.

Threema hatte bereits im September angeteasert, dass man an einer plattformübergreifenden Multi-Device-Lösung arbeiten würde, mit der Threema künftig auf mehreren Geräten parallel nutzbar sein wird, ohne personenbezogene Daten auf einem Server zu hinterlassen. Nun gibt es dazu mehr Details.

In einem ausführlichen Blogbeitrag geht Threema auf die Umsetzung seiner Lösung ein und kündigt eine Verfügbarkeit der Multi-Device-Unterstützung im „Laufe des kommenden Jahres“ an.

Wir glauben, eine elegante und taugliche Multi-Device-Lösung gefunden zu haben, welche sich derzeit in Entwicklung befindet. Wie unser Ansatz die unterschiedlichen Herausforderungen bewältigt, erläutern wir in folgendem Blogeintrag.

Der Blogbeitrag ist durchaus interessant und geht auch auf die technischen Details ein. Dass Threema mit der neuen Multi-Device-Unterstützung aber wirklich aus der Messenger-Nische kommt, wage ich ehrlich gesagt zu bezweifeln.

ING startet mit digitalen Versicherungen

Ing Logo

Die Bank ING Deutschland bietet in Kooperation mit AXA ein neues Versicherungspaket aus Haftpflicht-, Hausrat- und Gebäudeversicherung an. Nachdem die ING in diesem Jahr bereits an der Preisschraube gedreht hat und auch eine Depoteröffnung direkt in der App ermöglicht, startet…4. November 2020 JETZT LESEN →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.