Vodafone-Kunden können 5G im Ausland nutzen

Vodafone 5g

Nachdem Vodafone hierzulande bereits 25 5G-Stationen (60 Antennen) in Betrieb genommen hat, startet man nun auch das 5G-Roaming in Europa.

Ab sofort können Vodafone-Kunden mit 5G-Smartphone und 5G-Tarifoption die neue Mobilfunktechnologie auch an den ersten Standorten im Ausland nutzen. Vodafone startet das 5G-Roaming in Italien, Spanien und Großbritannien. Beim Roaming buchen sich Smartphones mit Vodafone SIM-Karte wie gewohnt automatisch in das lokale 5G-Mobilfunknetz ein.

5G-Roaming in Italien, Spanien und Großbritannien

Das neue 5G-Netz von Vodafone funkt in diesen Ländern an ersten Stationen in insgesamt 35 Städten. In Italien hat Vodafone in diesem Monat 5G-Standorte in Mailand, Turin, Bologna, Rom und Neapel gestartet.

In Großbritannien funkt das 5G-Netz von Vodafone an viel frequentierten Standorten in insgesamt 15 Städten. Darunter die Großstädte Birmingham, Bristol, Liverpool, London, Manchester und Glasgow.

Erste 5G-Stationen hat Vodafone außerdem in kleineren Städten wie Lancaster oder Birkenhead aktiviert. In Spanien ist 5G an ersten Stationen in insgesamt 15 Städten verfügbar. 5G-Antennen funken unter anderem in Madrid, Barcelona, Valencia und Sevilla.

Vodafone Header 4
Vodafone mit Infos zum Netzausbau29. Juli 2019 JETZT LESEN →

5G-Option für 5 Euro monatlich

Kürzlich hat Vodafone das erste 5G-Handy-Netz in Deutschland aktiviert. In 20 Städten und Gemeinden können Kunden an 25 Stationen mit 60 5G-Antennen die neue Mobilfunk-Technologie nutzen. Im August sollen dann schon 50 5G-Stationen mit 120 Antennen im Netz von Vodafone funken.

Vodafone ermöglicht den Zugang zum 5G-Netz in allen Red- und Young Tarifen mit einer 5G-Option. Die 5G-Option kostet monatlich 5 Euro und ist nach einem Monat jederzeit kündbar. In den Tarifen Red XL, Young XXL und Vodafone Black ist der Zugang zu 5G kostenlos enthalten.

Mehr dazu

mit Affiliate-Links [?]Teilen


Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an.