Volkswagen und Ford: Plan für Partnerschaft und MEB-Elektroauto steht

Ford Mustang Mach E Header

Es sind interessante Zeiten, wenn Unternehmen wie Volkswagen und Ford an der Zukunft arbeiten und Partnerschaften eingehen. Im Sommer 2019 haben beide angekündigt, dass man beim autonomen Fahren, bei leichten Nutzfahrzeugen und bei Elektroautos zusammenarbeiten möchte. Dieser Vertrag steht nun.

Ford wird bei der Partnerschaft die MEB-Plattform von Volkswagen nutzen, die VW zum Beispiel für den kommenden ID.3 nutzt. Es ist noch unklar, was für ein Modell man bei Ford plant, aber es könnte ein elektrischer Focus werden. Das Modell soll 2021 vorgestellt werden und wird derzeit in Köln-Merkenich entwickelt.

Ein zweites MEB-Modell könnte folgen, aber das steht noch aus. Der Ford Mustang Mach-E nutzt übrigens nicht die MEB-Plattform von Volkswagen, den hat Ford komplett selbst entwickelt. Doch sowas ist für Ford sehr teuer und daher will man für die breite Masse (man will mehr als 600.000 Einheiten auf Basis der MEB-Plattform verkaufen) die Partnerschaft mit Volkswagen nutzen.

Projekt Vereinbarung Von Ford Und Volkswagen

Android Automotive: Google will das Auto erobern

Android Automotive Auto Header

Wir berichten hier immer wieder über Android Automotive und Android Auto. Doch was ist der Unterschied? Und wie sieht der Plan von Google für die Zukunft aus? Der Anfang: Android Auto von Google Fangen wir von vorne an: Als die…10. Juni 2020 JETZT LESEN →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.