VW ID.3: Volkswagen liefert ab September

Vw Volkswagen Id 3 Header

Volkswagen hat heute erneut bestätigt, dass die Bestellphase für den VW ID.3 am 17, Juni starten wird. Es handelt sich hier allerdings um die 1st Edition und noch nicht um die normale Serienversion. Die ID.3 1st Edition ist auf 30.000 Einheiten limitiert und wird schon seit Monaten produziert und gelagert.

VW ID.3: Software noch nicht fertig

Doch wann werden die Auslieferungen starten? Da wird es laut Volkswagen ab „Anfang September“ losgehen. Damit kann man gerade noch so die Aussage mit „ab Sommer“ einhalten, denn Ende September ist bereits Herbstanfang.

Nun kommt aber der Clou bei der Sache: Wer sich dafür entscheidet, dass er den VW ID.3 direkt am Anfang haben möchte, der muss auf zwei Software-Features verzichten: App Connect und der Fernbereich des Head-up-Displays sind noch nicht fertig. Die beiden Funktionen werden Anfang 2021 via Update kommen.

The New Volkswagen Id.3

Es gibt aber noch eine zweite Option: Wer etwas mehr Geduld mitbringt, der bekommt den VW ID.3 erst im vierten Quartal 2020, dann aber direkt mit allen Funktionen. Die Berichte der letzten Wochen lagen also richtig und Volkswagen hat noch Probleme mit der Software und diese daher zum Start eingeschränkt.

Den VW ID.3 st Edition gibt es in drei Versionen, alle haben eine 58-kWh-Batterie (mittlere Größe) und einen Elektromotor mit knapp 200 PS an der Hinterachse. Es ist noch unklar, was die Serienversion kosten wird und wann sie kommt, aber da werden die Bestellungen wohl erst ab August 2020 möglich sein.

VW ID.3 1st Edition: Die drei Versionen

  • Die Basisausstattung des ID.3 1st kostet in Deutschland unter 40.000 Euro und umfasst Navigationssystem, ein DAB+ Digitalradio, eine Klimaanlage „Air Care Climatronic“ mit 2-Zonen-Temperaturregelung, Sitz- und Lenkradheizung, Armlehnen vorn, schnelles Laden mit 100 kW Gleichstrom (DC) bzw. 11 kW Wechselstrom (AC) sowie 18-Zoll-Leichtmetallräder. Light Assist, natürliche Sprachbedienung und ID. light im Interieur und vieles mehr sind serienmäßig an Bord.
  • Der ID.3 1st Plus (unter 46.000 Euro) verfügt zusätzlich über eine Rückfahrkamera und das schlüssellose Zugangssystem „Keyless Advanced“. Im Innenraum hat der ID.3 1st Plus außerdem eine Mittelkonsole, die mit zwei zusätzlichen USB-C-Anschlüssen hinten ausgestattet ist. Außen gehören getönte Scheiben, das Exterieur-Style-Paket in Silber, LED-Matrix-Scheinwerfer, LED Rückleuchten mit dynamischer Wischfunktion und 19-Zoll-Leichtmetallräder zum Ausstattungsumfang.
  • In der Top-Version, dem ID.3 1st Max für unter 50.000 Euro, gehören zusätzlich das Augmented-Reality-Head-up-Display (AR), zwei zusätzliche Lautsprecher, ein großes Panoramadach und 20-Zoll-Leichtmetallräder zum Ausstattungsumfang. Hinzu kommen der Fahrassistent „Travel Assist“ inklusive Spurwechselassistent „Side Assist“ und „Emergency Assist“ sowie die Telefonschnittstelle „Comfort“ mit induktivem Laden. Abgerundet wird der ID.3 1st Max durch komfortable Sitze inkl. elektrischer Einstellung der Vordersitze mit Massagefunktion.

VW ID.3: Volkswagen führt neues Vertriebsmodell ein

Vw Volkswagen Id 3 Header

Mit der elektrischen ID-Reihe möchte Volkswagen einen Neuanfang starten und den Dieselskandal endgültig hinter sich lassen. Der VW ID.3 wird ab Sommer den Anfang machen und am 17. Juni geht es mit der 1st Edition offiziell los. Volkswagen geht neue…20. Mai 2020 JETZT LESEN →

Teilen


Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an.