• Für die ID-Reihe: VW sichert die Lithiumversorgung

    Vw Id Meb Elektro Header

    Volkswagen wird in den kommenden Jahren 70 neue und reine Elektroautos auf den Markt bringen und geht davon aus, dass 2025 knapp ein Viertel der neuen Autos (die man ausliefert) schon mit einem Akku ausgestattet sein werden.

    Das bedeutet aber auch: Man benötigt neue Rohstoffe und ein wichtiges Element bei Elektroautos ist der Akku – genau genommen Lithium. Ganfeng wird den Konzern und seine Lieferanten für die nächsten 10 Jahre mit Lithium beliefern, das hat der Konzern gemeinsam mit dem Unternehmen aus China verkündet.

    Diese Partnerschaft habe eine „entscheidende strategische Bedeutung für die Umsetzung der E-Offensive“, so Stefan Sommer von Volkswagen. Man teilt die Meinung von Studien und geht davon aus, dass sich der weltweite Bedarf an Lithium in den nächsten Jahren mehr als verdoppeln wird.

    Da der globale Wandel der Branche auch einen Einfluss auf die Rohstoffmärkte haben wird, gilt es nun frühzeitig entsprechende Partnerschaften zu schließen. VW hat dazu übrigens vor einiger Zeit ein eigenes Team aufgestellt, welches sich mit den zukünftigen Rohstoffen für Elektroautos beschäftigt. Es heißt:

    Neben der Absicherung der Kapazitäten zu wettbewerbsfähigen Kosten steht für den Konzern insbesondere das Thema der Nachhaltigkeit im Vordergrund.

    Nun, mit Hinblick auf die heutige Meldung, ist diese Aussage vielleicht auch etwas kritischer zu sehen. Immerhin will man gemeinsam mit Ganfeng auch an Themen wie Batterierecycling und Feststoffbatterien arbeiten.

    Volkswagen Konzern Sichert Lithiumversorgung

    Mehr dazu

    Beitrag teilen


    Hinterlasse deine Meinung
    Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.
  • Weitere Neuigkeiten Alle News aufrufen →