Volkswagen: Wasserstoff wird auch in 10 Jahren kein Thema sein

Volkswagen Vw Id4 Licht Header

Die Volkswagen AG und deren Marken haben sich auf Elektromobilität festgelegt und Herbert Diess sieht im privaten Sektor keine Zukunft für Wasserstoff. Auch nicht in 10 Jahren, das hat der Chef der Volkswagen AG der FT verraten.

Die Idee einen großen Markt für Wasserstoff-Autos aufzubauen sei im privaten Sektor sehr optimistisch. Die Technologie dahinter sei „unvernünftig“ und Elon Musk stimmte seiner Aussage am heutigen Morgen ohne einen Zweifel zu.

Es gibt Autohersteller, die an der Technologie festhalten, aber nicht in Europa. VW sieht hier keine Zukunft, Mercedes-Benz ist ebenfalls raus und BMW hält zwar noch daran fest, ist aber nicht wirklich aktiv – viel Geld fließt auch hier nicht.

Carlos Tavares (Chef der PSA-Gruppe) gibt sogar an, dass das Argument mit dem Wasserstoff überwiegend von den Menschen kommt, die den Trend mit der E-Mobilität verschlafen haben. Bei Renault ist man überzeugt, dass Wasserstoff vor 2030 keine Rolle spielen wird. Und selbst dann eher nicht im privaten Sektor.

Das Wasserstoff-Argument ist Geschichte

Warum auch? Wasserstoff ist ineffizienter, es müsste wieder viel Geld investiert werden und das nur, um eine gute Technologie durch eine nicht wirklich bessere Technologie zu ersetzen? Es gibt derzeit nicht viele Argumente für Wasserstoff.

Abgesehen davon stellt sich auch die Frage, ob die Autohersteller, wenn sie viel Geld in ihre Elektro-Plattformen gepumpt und das Portfolio umgestellt haben, schon wieder eine neue Technologie unterstützen wollen, die nicht besser ist. Sowas ist extrem teuer, da wird vermutlich kein großer Autohersteller mitmachen.

Wasserstoff hat eine Zukunft, da sind sich alle einig. Allerdings wird es kein Thema im privaten Sektor sein  – nicht vor 2030. Es spielt dabei auch keine Rolle, ob es Argumente dafür oder dagegen gibt, denn die Branche hat sich bereits festgelegt.

Mercedes-Benz will vor 2039 rein elektrisch unterwegs sein

Mercedes Benz Eqs Produktion

Bisher lautet die Agenda bei Mercedes-Benz, dass man ab 2039 nur noch rein elektrische Autos bauen möchte. Doch schon bei der Ankündigung war klar, dass das nicht besonders ambitioniert ist. Und aktuell geht der Trend sogar in Richtung 2030. Mercedes-Benz…9. März 2021 JETZT LESEN →


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.