Volvo plant Gigafactory für 2026

Volvo Xc40 Recharge Header

Volvo möchte zusammen mit Nothvolt eine Gigafactory in Schweden bauen, die bereits 2022 mit einem Entwicklungszentrum ihre Arbeit aufnehmen soll. Die Fabrik selbst soll dann ab 2026 mit der Produktion von Akkus für Elektroautos starten.

Akkubedarf für Volvo und Polestar sichern

Die Akkus sollen nachhaltig produziert werden und in den Elektroautos von Volvo und Polestar zu finden sein. Volvo und Nothvolt peilen bei der Gigafactory einen jährlichen Output von 50 Gigawattstunden (GWh) für eigene Modelle an.

Polestar ist schon jetzt eine rein elektrische Marke und Volvo möchte ab 2030 nachziehen und dann nur noch Elektroautos verkaufen. Die Gigafactory soll den Bedarf in Europa sichern und später bis zu 3.000 Mitarbeiter beschäftigen.

Akkus für elektrischen Volvo XC60

Ein Standort steht noch nicht fest, aber dafür weiß man, wo die ersten Akkus zu finden sein werden: Im rein elektrischen Volvo XC60, dem globalen Bestseller von Volvo. Werden wir die E-Version also auch erst in ein paar Jahren sehen?

Details könnte es am 30. Juni geben, denn dann möchte Volvo die Roadmap für die kommenden Jahre präsentieren (auf dem Volvo Cars Tech Moment Event). Diese Ankündigung war aber so wichtig, dass man sie schon vorab teilen wollte.

Der Polestar 3 wird ein Elektro-SUV

Polestar 3 Teaser

Der Polestar 1 ist ein Hyprid-Sportwagen, mit dem Polestar 2 will man das Tesla Model 3 angreifen und nun kommt bald der Polestar 3. Das wird ein Elektro-SUV, das hat Polestar heute bestätigt - und er wird sogar nicht in…16. Juni 2021 JETZT LESEN →


Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.