• Vorverkauf an Tag 1: Samsung Galaxy S9 war in Südkorea beliebter als das S10

    Samsung Galaxy S10 Test9

    Das Samsung Galaxy S10 soll an Tag 1 knapp 140.000 Mal in Südkorea, dem Heimatmarkt von Samsung, vorbestellt worden sein. Damit kommt es dort etwas schlechter als das Galaxy S9 (180.000 Einheiten) und Note 9 (200.000 Einheiten) an. Es geht vor allem um das Interesse bei den lokalen Netzbetreibern.

    Quellen in der Industrie geben an, dass viele Nutzer vor allem noch die 5G-Version und das faltbare Smartphone von Samsung abwarten wollen. Das S10-Lineup ist zwar schon größer als beim S9 im letzten Jahr (3 statt 2 Modelle), doch das absolute Highend-Produkt kommt erst noch mit dem S10 5G.

    Es wäre falsch daraus nun eine Prognose für den Erfolg des S10 abzuleiten, aber es ist immerhin mal ein erster Einblick in die Nachfrage. Samsung selbst wird vielleicht auch noch eine Stellungnahme abgeben, allerdings nur, wenn man es so auslegen kann, dass sich das S10 besser als das S9 verkauft.

    Mehr dazu

    Beitrag teilen


    Hinterlasse deine Meinung
    Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.
  • Weitere Kurzmeldungen Alle Kurzmeldungen aufrufen →