VW ID.4: Volkswagen will US-Händler finanziell unterstützen

Vw Id Id4 Prototyp Header

Volkswagen will ab 2020 mit der neuen ID-Reihe so richtig bei der Elektromobilität durchstarten. Im Sommer geht es mit dem VW ID.3 los, doch dieses Modell ist (im Moment) nicht für den US-Markt geplant. Dort wird aber 2020 der VW ID.4 auf den Markt kommen, den Volkswagen im Sommer vorstellen möchte.

Doch Marketing im Fernsehen, in Zeitschriften und im Web ist eine Sache, was für Volkswagen auch wichtig ist, sind die lokalen Händler. In den USA gibt es knapp 650 VW-Händler, die sich vermutlich noch vom Dieselskandal erholen.

VW pumpt Geld in lokales Marketing

Damit das mit der Elektromobilität klappt, wird man diese finanziell unterstützen. Beim Ausbau der Fläche und beim Ausbau für den Support der Elektroautos soll es bis zu 50 Prozent Zuschuss von Volkswagen geben. Beim Marketing vor Ort soll es (abhängig vom Händler) sogar bis zu 75 Prozent Zuschuss geben.

Laut Automotive News hat Volkswagen in den USA einen Marketing-Fond für die Händler eingerichtet, auf den man je nach Bedarf zugreifen wird. Es ist wichtig, dass die lokalen Händler mitmachen und den VW ID.4 in den Stores bewerben.

Tesla Model S bekommt mehr Reichweite

Tesla Model S Bw Header

Elon Musk hat im Rahmen der Quartalszahlen bestätigt, dass man dem Model S mehr Reichweite spendieren wird und sprach von 640 km. Mittlerweile kann man das „neue“ Model S bestellen, in Deutschland wird es aber weiterhin mit 610 km gelistet.…15. Februar 2020 JETZT LESEN →

Teilen


Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an.