VW ID: Volkswagen muss Produktion vorerst pausieren

Vw Id3 Produktion

Ihr habt es sicher schon mitbekommen: In vielen Werken der Welt stehen derzeit die Bänder still, weil die Autohersteller keine Chips (und andere Komponenten) für die Produktion bekommen. Einige Modelle wurden bisher allerdings bevorzugt.

Bei der Volkswagen AG hat man zum Beispiel einige Verbrenner pausiert, doch die Produktion der Elektroautos lief wie gewohnt weiter. Laut Automobilwoche ruhen diese Woche jedoch auch die Volkswagen-Werke in Zwickau und Dresden.

VW ID: Zwangspause für die Produktion

Dort werden Modelle wie der VW ID.3 und VW ID.4 produziert, aber auch andere MEB-Modelle von Skoda, Cupra oder Audi laufen hier vom Band. Da die Chipkrise jetzt aber ihren Höhepunkt erlebt, musste man selbst hier eine Pause einlegen.

Vw Id4 Gtx Header

VW ID.4 GTX

Die Automobilwoche berichtet, dass der Volkswagen AG dadurch ca. 5.000 MEB-Einheiten verloren gehen. Wenn also selbst die derzeit wichtigsten Modelle eine Pause einlegen müssen, dann dürfte die Lage bei Volkswagen sehr ernst sein.

Eine Woche wird sicher noch zu verkraften sein, bei Modellen wie dem VW Golf gab es schon größere Ausfälle. Doch die Frage lautet nun, ob es dabei bleibt. Falls diese Lage nämlich anhält, dann werden sich die ohnehin schon schlechten Lieferzeiten weiter nach hinten verschieben – während der Konkurrent Tesla weiter ausliefert.

Elektrischer Renault Mégane soll den VW ID.3 angreifen

Renault Megane Elektro Leak Header

Der Konfigurator für den Renault Mégane E-Tech, so nennt man die elektrische Version, ist seit einigen Wochen online. Preise? Fehlanzeige. Doch vor ein paar Tagen fand das erste Fahr-Event statt und dort gab es wohl schon erste Details. Wie die…13. November 2021 JETZT LESEN →


Fehler melden8 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Markus Meyer

    Warte auf mein 1er BMW auch schon gute 4 Monate, der Auslieferungstermin wurde schon 1 Mal um 3 Wochen nach Hinten verschoben, müsste normal somit nächste Woche kommen. Wäre aber froh wenn ich es noch 2021 kommen würde.

    1. M.E.

      Süß… 4 Monate…. 1x verschoben….

      Ich bin mittlerweile bei 13 Monaten Wartezeit und 5 Verschiebungen für meinen Golf angekommen! Ich drücke dir die Daumen, dass deine Karte 2022 (Haha, "noch 2021"…) kommt.

  2. Sebastian

    Globalisierung at it's best…

  3. Maxim

    Der letzte Satz ist einfach mega passend. Tesla zieht nach und nach immer weiter vorbei…

    1. Keks mit Ecke

      Das Tesla aktuell Modelle ausliefert ohne USB Ports, Ladeschale und ohne Information an die Käufer, weil ihnen die Teile fehlen wird natürlich nicht negativ gesehen. Wenn das ein alt eingesessener Hersteller machen würde, gäbe es einen Shitstorm.

      1. Den gab es auch bei Tesla in vielen Medien, mit Blick auf die entsprechenden Magazine wurde sogar mehr, als über die Pause der ID-Produktion bei VW berichtet.

        1. M.E.

          "mit Blick auf die entsprechenden Magazine" vielleicht, aber sicher nicht in den breiten Medien. Wenn das korrekt ist, was Keks schreibt, dann ist mir das jedenfalls komplett neu. Von den Einschränkungen bei allen großen OEMs liest man täglich dreimal. Bei Tesla wird nur der nächste Höhenflug der Aktie bejubelt und als Grund wird stets angeführt, dass es angeblich keinen Probleme bei der Teileverfügbarkeit gibt.

  4. Mic

    Punkt 1, es werden dort keine Skoda produziert
    Punkt 2, seit Wochen wird dort nur 3 Tage pro Woche produziert
    Der ganze Artikel ist also nur vor Fehlern strotzende lauwarme Luft.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.