„Warn-SMS“: Cell Broadcast für die Warnung der Bevölkerung soll kommen

Warning Warnung

Es hatte sich bereits angedeutet und nun wurden die Weichen für eine Einführung gestellt: Cell Broadcast für die Warnung der Bevölkerung soll auch nach Deutschland kommen.

Cell Broadcast ist keine SMS, wird aber landläufig dennoch als „Warn-SMS“ bezeichnet. Damit weiß einfach jeder, was gemeint ist. Mithilfe der Cell Broadcast-Technologie können alle Mobilfunktelefone, die in einer Mobilfunkzelle eingebucht sind, eine Warnung per Textnachricht erhalten. Dies „durchbricht“ auch den Stumm-Modus des Endgeräts.

Das Bundeskabinett hat heute mit einer Formulierungshilfe für die Koalitionsfraktionen zur Änderung des Telekommunikationsgesetzes (TKG) die Einführung von Cell Broadcast zur Bevölkerungswarnung auf den Weg gebracht.

Künftig soll es möglich sein, über das vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe betriebene „Modulare Warnsystem“ MoWaS auch Cell Broadcast Warnungen auszulösen. Cell Broadcast dient dabei als ergänzender Warnkanal für den bereits jetzt in Deutschland eingesetzten Warnmittelmix.

Ich begrüße diesen Schritt. Aber: Wenn niemand auf „Senden“ drückt, hilft auch die Einführung von Cell Broadcast nicht. Die Entscheidungswege müssen ebenfalls deutlich optimiert werden.


Fehler melden2 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Hazz sagt:

    Alles ist besser als eine Nina App die niemand kennt. Ich habe von der App das erste Mal im Rahmen der Flutkatastrophe gehört und so ziemlich jeder aus meinem Bekannten Kreis kannte sie ebenfalls nicht. Ich verstehe auch nicht wieso man immer eine separate App für etwas benötigt. Man könnte doch ohne Probleme Nina und die Corona Warnapp in eine App integrieren und diese dann bewerben.

    1. Markus Alvarez Gonzalez sagt:

      Es gibt sogar noch mehr Apps: NINA, KATWARN :)

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.