• WhatsApp für iOS: Support für Face ID und Touch ID ist da

    Facebook hat dem Messenger WhatsApp eine neue Funktion spendiert, die sich bereits angedeutet hat. Ab sofort lässt sich die App auch mit Face ID oder Touch ID (kommt natürlich auf euer iPhone an) schützen. Dazu geht ihr so vor:

    • Einstellungen
    • Account
    • Datenschutz
    • Bildschirmsperre

    Aktiviert ihr dort Face ID (beziehungsweise Touch ID), dann müsst ihr die App beim Start erst mit eurem Gesicht oder Fingerabdruck entsperren. Falls ihr das iPhone also ab und an weiterreicht, dann könnt ihr damit sicher sein, dass eure WhatsApp-Nachrichten nicht eingesehen werden können.

    Man kann übrigens auch einstellen, ob der Schutz sofort, nach 1 Minute, nach 15 Minuten oder erst nach 1 Stunde aktiviert wird. Was praktisch ist, denn während eines intensiven Gesprächs will man ja nicht ständig die App entsperren.

    PS: Die offizielle Android-App hat noch kein Update erhalten, dürfte in den nächsten Tagen aber sicher die gleiche Funktion spendiert bekommen.

    Mehr dazu

    Beitrag teilen


    Hinterlasse deine Meinung
    Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.
  • Weitere Neuigkeiten Alle News aufrufen →