WhatsApp: Neue Nutzungsbedingungen, Mindestalter 16 Jahre

Wie bereits angekündigt, hat WhatsApp das Mindestalter zur Nutzung des Dienstes auf 16 Jahre angehoben. Diese Anpassung ist rein theoretischer Natur, denn überprüfen wird man die Nutzerangaben nicht.

Weiterhin hat man mitgeteilt, dass man zukünftig enger mit anderen Facebook-Unternehmen zusammenarbeiten möchte, allerdings noch nicht gesagt, welche Daten zu diesen Zwecken genutzt werden. Weiterhin will man einen Datendownload einführen:

In den kommenden Wochen können Sie Ihre WhatsApp-Kontoinformationen und -Einstellungen einsehen und herunterladen. Diese Funktion, Kontoinformationen anfordern, wird für alle Benutzer auf der ganzen Welt mit der neuesten Version der App verfügbar sein.

Die Anpassungen erfolgen mit der Aktualisierung der Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinie für WhatsApp-Benutzer in der Europäischen Union, die man aktuell im hauseigenen Blog verkündet.

Mehr dazu


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.