Xiaomi: Wandert der Fingerabdrucksensor in den Display-Rand?

Xiaomi Mi 11 Ultra Hand

Smartphones mit einem gebogenen Display sind keine Seltenheit mehr und nach Samsung haben viele Hersteller diesen Trend aufgegriffen. Nun hat 91mobiles ein Patent von Xiaomi entdeckt, welches ein gebogenes Display beschreibt, das mit einem Fingerabdrucksensor darunter (also an der Seite) ausgestattet ist.

Die Frage lautet bei Patenten immer: Hat man nur daran geforscht oder will man wirklich so ein Produkt auf den Markt bringen? Ich vermute fast, dass sowas mal geplant war, doch nun hat sich die Branche wieder von den extrem gebogenen Seiten entfernt, da sie bei den Nutzern doch nicht so gut ankamen.

Gebogene Displays: Trend verschwindet

Der Displayrand ist zwar bei den Flaggschiffen in der heutigen Zeit weiter etwas gebogen, aber vermutlich nicht mehr stark genug, um hier einen Sensor für den Fingerabdruck unterzubringen. Die Frage ist aber auch: Warum? Immerhin gäbe es da eine andere Möglichkeit, die Sony bei der Xperia-Reihe gerne nutzt.

Hier wird der Fingerabdrucksensor einfach in den Power-Button gepackt, was eine für mich gute Lösung ist. Vielleicht war das aber auch nur ein Patent, mit dem man das Problem beim Xiaomi Mi Mix Alpha lösen wollte, welches fast komplett aus Display besteht. Hier wäre so ein Sensor vermutlich sinnvoller gewesen.

Video: Sony WF-1000XM4 im Test


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.