Zu Fuß in Deutschland: Apple sammelt neue Daten für seinen Kartendienst

Apple Karten Maps

Wie die Deutsche Presse-Agentur aus Branchenkreisen erfuhr, wird Apple in den nächsten Wochen hierzulande neue Daten für seinen Kartendienst sammeln. Das soll zu Fuß erfolgen, also mit Kamera-Rucksäcken.

Das Unternehmen will neue Aufnahmen vom 26. Juli bis zum September durch „ein paar Dutzend“ Personen anfertigen lassen. Ab kommender Woche sollen allerdings bereits erste Testläufe stattfinden. Die Aufnahmen sollen demnach zunächst in Berlin, München und Hamburg gemacht werden, „da sie als gute Städte erschienen, um die Technik zu testen“.

Die Kamera-Rucksäcke kommen immer dann zum Einsatz, wenn die betroffenen Orte für die Kamera-Fahrzeuge nicht zugänglich sind. Das ist zum Beispiel in Fußgängerzonen, Parks oder Bahnhöfen der Fall. In den genannten Städten will Apple Fußgängerbereiche allerdings nicht flächendeckend ablichten, sondern sich nur „auf wichtige Orte konzentrieren“.

Apple spendiert auch macOS Monterey eine Public Beta

Apple Macos Monterey Header

Nach der ersten Public Beta für iOS 15 und iPadOS 15 veröffentlichte Apple auch eine Public Beta für watchOS 8 und nun folgt die Beta für das neue macOS. Laut Apple werden wir macOS Monterey im Herbst sehen und ich…2. Juli 2021 JETZT LESEN →


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.