Simple URL bringt Google Chrome zum Absturz

Hardware

Der Klick auf eine URL in bestimmter Form kann Googles Chrome-Browser in der neuesten Version zum Absturz bringen.

Sollte euch in den kommenden Tagen eine bestimmte URL über den Weg laufen, könnte es ratsam sein, diese nicht anzuklicken. Durch einen in der aktuellsten Version von Google Chrome reproduzierbaren Fehler wird die Browsersitzung unerwartet beendet, bereits ein Mouseover über die Verlinkung genügt.

Neben Chrome auf diversen Betriebssystemen,sollen auch Chromebooks sowie Opera-Nutzer davon betroffen sein. Unter Android meldet sich eine Fehlerseite. Bis auf eventuell verlorene Tabs und angefangene Texte geht vom Fehler keine weitere Gefahr aus, erstere können allerdings beim Neustart leicht wiederhergestellt werden.

Bedenkt dies also, wenn ihr in die Versuchung kommt, eine der vielen möglichen Adressen auszuprobieren, welche auf “%%300” oder “%%30%30” enden.

Technische Hintergrundinformation zum Fehler gibt es bei unserer Quelle The Register und eine klickbare URL (wenn die Neugierde siegt) in diesem Blogbeitrag. Aber sagt nicht, ihr wurdet nicht gewarnt. ;)


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.