Snap Map: Snapchat führt Location-Sharing-Feature ein

Snapchat erweitert die eigene Anwendung im Kampf gegen die Instagram Stories um eine neue Funktion, welche Snap Map getauft wurde. Die neue Karte zeigt die Standorte der eigenen Kontakte. Dem Teilen des Standorts kann aber natürlich widersprochen werden.

Mit den aktuellen Updates der Android- und iOS-Apps führt Snapchat das neue Feature namens Snap Map ein. Die Karte, welche man erreicht, indem man in der Kameraansicht eine Zoom-Out-Geste mit zwei Fingern vollführt, zeigt einem die Standorte der eigenen Kontakte, welche dem Teilen ihres Standorts zugestimmt haben. Visualisiert werden die Freunde mit ihren Actionmojis, ein Klick auf ein solches öffnet die an jenem Ort aufgenommene Story.

https://www.youtube.com/watch?v=bvl82FfnUvw

Mit der Snap Map soll es einfacher werden, spontane Treffen mit den eigenen Kontakten zu organisieren. Sieht man beispielsweise, dass sich Kontakte in einer nahe gelegenen Bar herumtreiben, kann man ihnen einen kurzen Besuch abstatten.

Berücksichtigt werden sollte bei der Snap Map, dass der Standort nicht wie bei den Live-Sharing-Funktionen von Google Maps und Co. dauerhaft geteilt wird, sondern lediglich die aufgenommenen Bilder und Videos innerhalb der eigenen Snapchat Story einem Standort zugeordnet werden. Nutzer haben die Möglichkeit, dem Auftauchen innerhalb der Snap Map ganz zu widersprechen, können ihren Standort aber auch nur mit ausgewählten Freunden teilen. Zu guter Letzt müssen sich beide Personen folgen, um den Standort des jeweils anderen zu sehen zu bekommen.

Die auf Technologien von Zenly, welches Snapchat für 250 bis 350 Millionen US-Dollar übernommen haben soll, basierende Snap Map steht nach dem Update innerhalb der Apps für Android und iOS zur Nutzung bereit. Wann Instagram das Feature wohl übernehmen wird? 🤔

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.