Snap: Übrige Spectacles werden in erstem Ladengeschäft in London verkauft

Die hinter der App Snapchat stehende Snap Inc. eröffnete diesen Samstag in London ihr erstes Ladengeschäft. Verkauft wird dort die eigene Video-Brille Spectacles, da sich von ihr noch deutlich zu viele auf Lager befinden.

Snapchat hat die Nachfrage nach den eigenen Spectacles bekanntlich überschätzt. War die Video-Brille zu Beginn ausschließlich in den USA an sogenannten Snap Bots erhältlich, startete man einige Zeit darauf auch den internationalen Online-Vertrieb und nahm dem Produkt dadurch etwas von seinem Zauber. Ware im Wert von rund 40 Millionen US-Dollar liegt den aktuellen Quartalszahlen zufolge noch auf Lager, dabei verkündetem man kürzlich erst, 150.000 Stück verkauft zu haben.

Richten soll es nun ein eigener Spectacles-Store im Boxpark Shoreditch in London. Der Pop-Up-Store, welcher seit dem 11. November geöffnet hat, soll es mit seinem interaktiven Konzept ermöglichen, die Spectacles vor Ort anzuprobieren, was bislang einmalig ist. Zudem hofft man anscheinend, mit der alleinigen Präsenz vor Ort mehr Kunden für die Video-Brille begeistern und damit die eigenen Lager zumindest etwas leeren zu können.

Spectacles auch in weiteren Läden erhältlich

Doch nicht nur in dem Store, den es bis Anfang 2018 geben soll, wird es die Spectacles in London zum Anprobieren und Kaufen geben, auch John Lewis, Selfridges und Harrods werden die Brille anbieten. Solltet ihr die Spectacles also schon immer einmal anprobieren wollen, könnt ihr das bei eurem nächsten England-Trip realisieren. Schlagt ihr dann auch noch zu, helft ihr dem Unternehmen auf dem langen Weg die übrigen Brillen abzusetzen und aus den roten Zahlen heraus zu kommen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.