Sonos: Nutzer kaufen im Schnitt knapp 3 Geräte

Sonso plant den Gang an die Börse und das bedeutet, dass wir ein paar Zahlen geliefert bekommt. Es gab außerdem Verwirrung um das AirPlay-2-Update.

Fangen wir kurz mit dem AirPlay-2-Update an: Das wurde für Juli angekündigt, doch über Twitter lies der Support dann auf einmal „bis Ende des Jahres“ verlauten. Nun meldete sich der CEO zu Wort und sprach erneut von Juli. Wobei er mal noch ein „sollte“ in den Tweet eingebaut hat, man weiß ja nie wie es kommt.

Das Unternehmen möchte nun außerdem an die Börse und hat im Zuge dessen auch bekannt gegeben, dass man bisher 19 Millionen Geräte verkauft hat. Interessant ist dabei, dass man von knapp 7 Millionen Haushalten spricht. Was bedeutet, dass ein Nutzer im Schnitt knapp 3 Geräte von Sonos kauft. Sonos hat also gut 7 Millionen (aktive?) Nutzer. Ins Detail geht man nicht, wäre aber sicher auch interessant.

Doch das Unternehmen hat sich mit Multiroom einen Namen gemacht und dieses Konzept impliziert: Man benötigt mindestens zwei Modelle des Herstellers, damit das überhaupt Sinn macht. Der Umsatz von Sonos stieg übrigens 2017 (im Vergleich zu 2016), doch das Unternehmen schrieb letztes Jahr immer noch rote Zahlen.

Für Sonos steht eine spannende Zeit an. Die Konkurrenz auf dem Markt wächst und man ist nicht mehr alleine. Gleichzeitig steigt aber auch das Interesse an smarten und verknüpften Speakern. Ich bin mal gespannt, wie sich Sonos entwickeln wird.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.