Sony Ericsson ist jetzt Sony Mobile Communications

Nachdem die Europäische Kommission Ende Januar die Sony Übernahme der Ericsson-Anteile genehmigt hat, wurde diese zum 15. Februar offizielle durchgeführt. Sony Ericsson ist also jetzt Sony Mobile Communications. Die Übernahme der 50% des Joint Venture hat Sony 1,05 Milliarden gekostet, dafür bekommt man für das eigene Portfolio aber auch sämtliche Markennamen wie “Xperia” und die gemeinsamen Patente der letzten Jahre.

Sony hat am 27. Oktober 2011 bekannt gegeben, dass man die Anteile von Ericsson übernehmen und neben Tablets auch Smartphones unter der eigenen Marke rausbringen wird. Das erste Modell, welches nur noch mit Sony bezeichnet wird ist das Xperia S, weitere werden wohl auf dem Mobile World Congress 2012 Ende Februar in Barcelona folgen.

via gsmarena Quelle ericsson

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Xiaomi: Redmi K30 könnte bald kommen in Smartphones

Google Maps: Neue Option für Werbung in Dienste

Apple will Richard Plepler, der Game of Thrones für HBO sicherte in Marktgeschehen

Google Suche bekommt „Clear“-Button in Dienste

Apple iOS und iPadOS 13.3: Neue Beta ist da in Firmware & OS

Apple MacBook Pro mit neuer Tastatur kommt heute in Computer und Co.

Telekom MagentaEins Beta: Unbegrenzt Mobilfunk & DSL für 20 Euro im Monat in Telekom

Realme X2 Pro ab sofort in Europa erhältlich in Smartphones

Tesla: Gigafactory 4 kommt nach Deutschland in Mobilität

Facebook Pay offiziell vorgestellt in Fintech