Hardware

Sony: Keine Quad-Core-Prozessoren vor 2013

Nachdem Sony auf dem Mobile World Congress einige interessante Geräte vorgestellt hat, die allesamt mit Dual-Core-Prozessoren laufen, hat man sich nun zum Einsatz von Quad-Core-Chipsätzen geäußert. Man geht davon aus, dass man Prozessoren mit vier (oder mehr) Kernen nicht vor 2013 verbauen wird. Dies bestätigte Stephen Sneeden, Produktmarketing Manager bei Sony Mobile.

Sobald man entsprechende CPUs verbauen wird, kündigt man dies selbstverständlich offiziell an, vor 2013 wird dies aber wohl nicht der Fall sein und auch dann muss man es auch nochmal intensiv prüfen. Bisher heißt es aber (Übersetzung von uns):

Wir werden Quad-Core nutzen, wenn wir der Meinung sind, dass die Leistung dieser auch der Akkulaufzeit entspricht. […]

Weil wir denken, dass dies derzeit nicht der Fall ist, werden wir in der zweiten Jahreshälfte zur Cortex A15-Architektur wechseln, die der derzeitigen Quad-Core-Architektur überlegen ist. […]

Ich für meinen Teil kann die Entscheidung verstehen, denn obwohl ich für den Haufen Kohle, die man aktuell für Top-Geräte hinlegen muss, auch gerne die neueste Technik möchte, habe ich weder einen Verwendungszweck für Quad-Core-Power, noch Bock darauf Akkulaufzeit einbüßen zu müssen.

Sicher, die Entwicklung muss weiter gehen, aber einen Quad-Core-Prozessor zu verbauen, nur damit man ihn verbaut hat, ist auch irgendwie Mist. Sollte Android einen kräftigen Schub nach vorne machen und (endlich mal) mehr Apps im Market landen, die mit der Rechenkraft wirklich etwas anfangen können, dann würde ich es natürlich begrüßen.

Quelle cnet

Hinterlasse deine Meinung