Sony: Eine portable PlayStation könnte wieder kommen

Sony möchte noch nicht über zukünftige Hardware-Pläne bei der PlayStation sprechen, doch man hat den mobilen Markt noch nicht aufgegeben.

Die Versuche auf dem mobilen Gamingmarkt Fuß zu fassen liefen bei Sony nicht so gut in den letzten Jahren, wobei es auch kein Reinfall war. Doch während Konsolen wie die PlayStation 3 und 4 ein großer Erfolg waren, lief es mit der PS Vita und mobilen Spielen nicht so gut. Der neue PlayStation-Chef John Kodera glaubt aber, dass das mobile Ökosystem wichtig für Sony ist. Sein Vorgänger teilte eine andere Sichtweise.

Im Gespräch mit Bloomberg deutet er wohl an, dass die kommende Konsole eng mit einer portablen Version verknüpft sein könnte. Man denkt über viele Optionen nach.

In my opinion, rather than separating portable gaming from consoles, it’s necessary to continue thinking of it (portable gaming) as one method to deliver more gaming experiences and exploring what our customers want from portable.

Die PS Vita wurde eher stiefmütterlich behandelt nach dem Start, was wohl auch am Erfolg der stationären Konsole und dem Aufstieg der Smartphone- und Tablet-Spiele lag. Doch Nintendo hat mit der Switch gezeigt, dass eine mobile Version gut bei den Spielern ankommt und feiert mit diesem Konzept momentan große Erfolge.

Den Vergleich mit der Switch wollte Kodera nicht kommentieren. Das mit ForwardWorks lief bisher auch nicht so gut, da könnte man ebenfalls einen neuen Ansatz gebrauchen.

Sony PlayStation 5 als Konsolen-Ökosystem

Es ist noch zu früh, um über eine PlayStation 5 zu sprechen, doch die PlayStation 4 bewegt sich auf das Ende zu und der Nachfolger dürfte sich momentan in der Planung befinden. Es würde mich nicht wundern, wenn Sony – vor allem nach dem Erfolg der Switch – nun auch etwas mutiger bei den mobilen Ideen wird.

Ein Konzept wie bei der Switch wird es vermutlich nicht geben, immerhin besitzt schon die PS4 (Pro) mehr Power als eine Switch und es wäre vermutlich kaum möglich einen akzeptablen Nachfolger zu bauen, der auch noch mobil ist.

Doch Sony könnte neben einer PlayStation 5 auch eine neue PS Vita (PS5 Mobile) auf den Markt bringen und beide miteinander verknüpfen. Dazu noch ein paar Spiele für Smartphones (vielleicht alle miteinander verknüpft) und schon könnte ich mir da ein interessantes Konzept für ein komplettes Konsolen-Ökosystem vorstellen.

Meiner Meinung nach die richtige Denkweise von Kodera, denn das eine schließt das andere ja nicht aus. Auch wenn Nintendo den mobilen Konsolenmarkt dominiert und sich das in Zukunft kaum ändern wird, so wäre glaube ich genug Platz für 1-2 weitere Hersteller (Microsoft würde so ein Ansatz sicher auch gut tun).

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.