Sony stellt eReader-Verkauf in Europa ein

Sony eReader PRS-T2 header

Sony hat heute bekannt gegeben, dass man den Verkauf von eReadern in Zukunft einstellen und sich auf andere Bereiche konzentrieren wird.

Der Sony PRS-T3 wird der letzte eReader von Sony sein. Sony hat momentan keine Pläne für einen Nachfolger und wird auch die Produktion von diesem Modell einstellen. In Europa wird man den restlichen Bestand verkaufen und dann ist Schluss. Ich habe eben mal auf Amazon nach dem Modell gesucht und festgestellt, dass in Deutschland nur noch ein Gerät auf Lager ist. Wer bereit ist 143 Euro für das Modell hinzulegen, kann also direkt zuschlagen.

Sony scheint heute so etwas wie einen leicht verspäteten Frühjahrsputz zu betreiben, denn auch der Dienst PlayStation Mobile musste dran glauben und wird keine Zukunft haben. Im Heimatmarkt Japan wird man den PRS-T3 weiter anbieten, doch auch hier hat der Kindle von Amazon längst die Führung im Einzelhandel übernommen. Lange wird es hier also vermutlich auch nicht mehr dauern. Sony ist dem Druck der Konkurrenz einfach nicht gewachsen.

via the verge quelle bbc Lesen

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Sony PlayStation 5: Neuer Controller für Cloud-Gaming? in Gaming

Disney twittert Lineup für Disney+ in Unterhaltung

Apple mit eigenem Studio für TV+ in Unterhaltung

Huawei Mate X kommt, aber nicht zu uns in Smartphones

Apple Arcade mit neuen Spielen in Gaming

VW ID.2 könnte bis 2023 kommen in Mobilität

Joyn bekommt Benutzeraccounts in Unterhaltung

5G: Huawei ist in Deutschland dabei in Marktgeschehen

Xiaomi zeigt erstes Bild vom Redmi K30 in News

HarmonyOS: Huawei will Größe von Apple iOS erreichen in Marktgeschehen