Sparkassen-Apps bekommen Fotoüberweisung

Die Sparkassen können ab November die Fotoüberweisung in ihre offiziellen S-Apps integrieren.

Die Fotoüberweisung für die S-Apps „Sparkasse“ und „Sparkasse+“ kommt. Dazu kooperieren die Star Finanz und die Gini GmbH. Ab dem 01. September 2016 können die Institute auf einer Website bei Gini die Fotoüberweisung in den S-Apps für Ihr Niederlassung bestellen und diese dann ab dem 28. November 2016 ihren Kunden anbieten. Bei der Fotoüberweisung werden Daten aus Dokumenten über die Smartphonekamera gescannt und automatisch ausgewertet.

Wie das Ganze funktioniert zeigt die Sparkasse Nürnberg bereits in einem Video. Dort hat man eine extra App (Android und iOS) für die Fotoüberweisung bereits veröffentlicht, vermutlich als Testballon vor dem großen Launch.

Gini ist auf diese Art von Textanalyse spezialisiert und arbeite für ähnliche Angebote bereits mit anderen Banken wie der Deutschen Bank, comdirekt, der HypoVereinsbank, der Sparda-Bank oder der INGDiBa zusammen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

EMUI 10: Huawei Mate 20 Pro erhält Android-Update in China in Firmware & OS

Honor V30: Pro-Version und erste Bilder in Smartphones

Škoda Octavia: Neues Modell kommt mit Hybridantrieb in Mobilität

Samsung Galaxy A51: Leak zeigt das Design in Smartphones

Snapdragon 865: Erste Details zur Leistung in Hardware

Disney+ geht an den Start in Dienste

Google Stadia: Das sind die Spiele zum Start in Gaming

Android Auto: Probleme mit dem Google Assistant in Dienste

Apple iPad Pro 2020 im Frühjahr erwartet in Tablets

Amazon öffnet 2020 ersten Supermarkt in Marktgeschehen