Sparkassen-Apps bekommen Fotoüberweisung

Software

Die Sparkassen können ab November die Fotoüberweisung in ihre offiziellen S-Apps integrieren.

Die Fotoüberweisung für die S-Apps „Sparkasse“ und „Sparkasse+“ kommt. Dazu kooperieren die Star Finanz und die Gini GmbH. Ab dem 01. September 2016 können die Institute auf einer Website bei Gini die Fotoüberweisung in den S-Apps für Ihr Niederlassung bestellen und diese dann ab dem 28. November 2016 ihren Kunden anbieten. Bei der Fotoüberweisung werden Daten aus Dokumenten über die Smartphonekamera gescannt und automatisch ausgewertet.

Wie das Ganze funktioniert zeigt die Sparkasse Nürnberg bereits in einem Video. Dort hat man eine extra App (Android und iOS) für die Fotoüberweisung bereits veröffentlicht, vermutlich als Testballon vor dem großen Launch.

Gini ist auf diese Art von Textanalyse spezialisiert und arbeite für ähnliche Angebote bereits mit anderen Banken wie der Deutschen Bank, comdirekt, der HypoVereinsbank, der Sparda-Bank oder der INGDiBa zusammen.

via finletter / marktspiegel


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.