Spotify Affinity: Experimentelles Feature für personalisierte Playlists

Spotify Logo Header

Spotify testet derzeit ein neues Feature namens Spotify Affinity, mit dem Nutzer eine weitere Möglichkeit erhalten, um sich eine personalisierte Playlist erstellen zu lassen. Bereits nach der Bewertung von 10 Songs erhält man seine Wiedergabeliste mit dem Titel „You’ve got great taste!“.

„Dein Mix der Woche“, „Release Radar“ und Co. – Spotify bietet bereits zum aktuellen Zeitpunkt zahlreiche personalisierte Playlists für die eigenen Nutzer an. Auf Reddit wurde nun bekannt, dass momentan ein experimentelles Feature namens Spotify Affinity getestet wird, mit dem eine weitere dieser Art erstellt werden kann. Erstmals wird es dem Nutzer jedoch möglich sein, selbst Einfluss auf die Zusammenstellung nehmen.

So erhaltet ihr eure personalisierte Playlist

Ruft man Spotify Affinity über diesen Link auf, wird man aufgefordert, verschiedene (einem selbst bekannte) Songs zu bewerten. Bereits nach 10 Bewertungen ist der Zugriff auf die Playlist namens „You’ve got great taste!“ möglich, allerdings können auch mehr Titel bewertet werden, um ein hoffentlich präziseres Ergebnis zu erhalten.

Die Inhalte der Playlist sollen sich dann an den Bewertungen orientieren und somit den Musikgeschmack des Nutzers widerspiegeln.

Nach einem ersten Test muss ich allerdings sagen, dass die Zusammenstellung der „You’ve got great taste!“-Playlist verglichen mit anderen personalisierten Wiedergabelisten etwas enttäuschend ist – dabei hatte ich extra 80 anstatt nur 10 Songs bewertet. Nun gut, momentan handelt es sich ja auch noch um ein experimentelles Feature, sodass Spotify bis zum „offiziellen“ Release noch etwas am dahinterliegenden Algorithmus verbessern kann.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.